Dressurolympiasiegerin Laura Tomlinson erwartet ihr viertes Kind

Bildschirmfoto 2021-07-15 um 13.01.54

(© www.facebook.com/Jon Stroud)

Die britische Dressurreiterin Laura Tomlinson, die ihre größten Erfolge auf dem Viereck noch unter ihrem Mädchennamen Bechtolsheimer feierte, ist wieder schwanger.

Das berichtet Laura Tomlinson auf ihrer offiziellen Facebook-Seite: „Mark und ich erwarten aufgeregt und gespannt später in diesem Jahr unser viertes Kind.“

Es sei zu früh zu sagen, ob sie noch Turniere reiten kann, wenn die Europameisterschaften in Hagen (7. bis 12. September) auf dem Kalender stehen. Aber wie wolle so lange weiter reiten und auch an Turnieren teilnehmen, so lange sie sich gut fühlt und ihr Arzt sein Okay dazu gibt.

Nächste Saison, wenn die Weltmeisterschaften in Herning anstehen, will sie dann wieder voll dabei sein: „Ich werde ganz sicher versuchen, nächste Saison mit Blick auf die Weltmeisterschaften bereit zu sein, da ich zwei Pferde habe, die gerade erst ihren Zenit erreichen.“

Sie meint zum einen die bayerische Stute Rose of Bavaria und zum anderen den KWPN-Wallach Fallatijn, mit denen sie derzeit konstant steigende Punktzahlen erreitet. Die elfjährige Bordeaux-Tochter Rose of Bavaria („Betty“) war in Herzlake mit 75,413 und 75,340 Prozent jeweils Zweite hinter dem dänischen Olympiapaar Cathrine Dufour und Bohemian.

Was ihre Vorfreude auf Baby Nummer vier angeht, sagt Tomlinson: „Als viertes von vier Kindern kenne ich das Glück, ein Team zu sein und wir sind so froh, dass wir das unseren Kindern auch geben können. Ich habe großes Glück, dass ich die Unterstützung habe, die es mir ermöglicht, die Mutter zu sein, die ich sein möchte, und dennoch im Spitzensport mitzureiten.“

Ihre älteste Tochter Annalisa kam 2014 zur Welt. Drei Jahre später wurde Sohn Wilfred geboren und die jüngste Tochter Hanni Rose ist nun zweieinhalb Jahre alt. Sie kam am 15. Januar 2019 zur Familie Tomlinson hinzu. Lauras Mann Mark ist Polospieler, also auch in der Pferdeszene zuhause.

www.facebook.com

Über Tomlinson

Laura Tomlinson (36) hatte unter ihrem Mädchennamen Bechtolsheimer große Erfolge mit dem dänischen Wallach Mistral Hojris aka „Alf“. Mit ihm nahm sie an zwei Olympischen Spielen teil, 2008 in Hongkong und 2012 in London. Bei den „Heimspielen“ wurde sie mit dem britischen Team Olympiasiegerin und holte Bronze in der Einzelwertung.

Bei den Weltreiterspielen 2010 in Kentucky hatte sie dreimal Silber gewonnen, jeweils hinter Edward Gal und Totilas.

Darüber hinaus nahm sie mit Alf an drei Europameisterschaften teil. 2009 in Windsor gewannen sie Silber mit der Mannschaft und Bronze in der Einzelwertung. 2011 in Rotterdam wurde es Teamgold und erneut Einzelbronze.

Trainiert wurde das Paar damals von Klaus Balkenhol.