Dressurreiterin Anna-Christina Abbelen mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus

Nach einem Reitunfall musste Anna-Christina Abbelen gestern ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Unglück ereignete sich gestern, am 10. Oktober, während des Trainings. Anna-Christina Abbelen hatte Unterricht und saß im Sattel ihres derzeit besten Pferdes, der Florencio-Tochter First Lady. Die Stute sollte anpiaffieren, da machte die Stute einen Satz nach vorne, kam ins Stolpern und schleuderte Abbelen aus dem Sattel. Die Reiterin wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort diagnostizierte man eine Gehirnerschütterung und entschied, die 21-Jährige aus Sicherheitsgründen über Nach stationär aufzunehmen.

Gegenüber Eurodressage erklärte Anna-Christina Abbelen: „Ich habe starke Kopfschmerzen und ich glaube, mein Helm ist zerbrochen. Das prüfen wir morgen. Ich habe auch eine kleine Verletzung am Rücken, an einem der Wirbel. Aber im Großen und Ganzen bin ich okay. Ich kann immer noch lachen und Lady geht es auch gut. Es ist also alles gut. Ich denke, ich kann dem Erfinder des Reithelms gar nicht genug danken!“ Sie sagt, dies sei das sechste Mal in diesem Jahr gewesen, dass sie von einem Pferd gefallen ist. „Es war ein großer Schock gestern. Aber ich bin mit lediglich einem Kratzer davongekommen.“

Erfolgreiche Nachwuchsreiterin

Anna-Christina Abbelen ist eine der erfolgreichsten Nachwuchsdressurreiterinnen Deutschlands. Bei den Europameisterschaften der jungen Reiter in diesem Jahr gewann sie Mannschaftsgold sowie zwei Silbermedaillen. Seit 2012 ist sie eine feste Bank in den Teams für die jeweiligen Europameisterschaften, zunächst im Ponylager mit Dornik’s Donovan, dann bei den Junioren auf Fürst on Tour und nun mit First Lady. Mit ihr plant Anna-Christina Abbelen nun den Sprung auf die nächste Stute, die U25-Tour.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.


Schreibe einen neuen Kommentar