Ebba Johansson verlässt Holsteiner Verband

Ebba-Johansson-Holsteiner Verband

Chefbereiterin Ebba Johansson (SWE) verlässt Mitte des Jahres des Holsteiner Verband. (© https://www.holsteiner-verband.de/de/hengsthaltung)

Die Schwedin Ebba Johansson verlässt nach drei Jahren den Holsteiner Verband. Sie möchte mehr erreichen als im Land zwischen den Meeren möglich ist.

Abschied für Ebba Johansson nach drei Jahren. Die Chefbereiterin aus dem schwedischen Upsalla verlässt Elmshorn. Zu Ende Juni hat sie die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH um Auflösung ihres Arbeitsvertrags gebeten. Mit einem „Danke, Ebba!“-Post verabschieden sich die Holsteiner von der 27-Jährigen.

Fokus auf „größere Turniere“

In ihrer Zeit beim Holsteiner Verband hat Ebba Johansson mehrere prominente Hengste geritten, darunter Million Dollar, der nun in Benelux steht. Auch die Sporttest-Sieger Crack und Castle Creek zählten zu den Pferden, die die Schwedin im Sport und bei Leistungsprüfungen präsentiert hat. „Wir blicken auf eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zurück“, wird Geschäftsführer Norbert Boley auf der Homepage des Holsteiner Verbandes zitiert. „Ebba hat sich immer toll auf unsere Hengste eingestellt und sie optimal gefördert. Deshalb bedauern wir ihre Entscheidung, die wir gleichzeitig auch nachvollziehen können“.

Ebba Johanssons internationalen Starts fanden mit Ausnahme eines Turniers im dänischen Odense allesamt auf norddeutschem Boden statt. Seit 2013 hat sie knapp 190 Platzierungen in schweren Springen errungen, darunter acht Siege in Klasse S. Sie möchte sich „fortan auf größere Turniere fokussieren“ heißt es auf der Homepage des Holsteiner Verbandes. Und, dass das Team des Holsteiner Verbandes ihr alles Gute auf ihrem weiteren Weg wünsche.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.