Ein Baby für Vielseitigkeitsweltmeisterin Rosalind Canter

WEB-pvh-180915-WEG Tryon-6099 canter

Rosalind Canter mit Allstar B bei den Weltreiterspielen in Tryon. (© Pauline von Hardenberg)

2018 war ein fantastisches Jahr für die britische Vielseitigkeitsweltmeisterin Rosalind Canter. Und 2019 könnte noch besser werden.

Rosalind Canter, die gestern 33 Jahre alt wurde, erwartet nämlich ihr erstes Kind von ihrem Partner Chris. Auf ihrer Homepage steht: „Die Weltmeisterschaftsfeierlichkeiten haben ein neues Level erreicht. Es hat sich herausgestellt, dass 2018 uns mehr gegeben hat als nur eine Goldmedaille. Wir erwarten diesen Sommer ein Baby. Danke an all meine Besitzer und Sponsoren für die fortlaufende Unterstützung!“

Präzise gesagt, hatte 2018 Ros Canter zwei Goldmedaillen beschert, denn in Tryon holte sie nicht nur Einzel-, sondern auch Mannschaftsgold mit der britischen Equipe. Und 2017 waren sie und ihr WM-Pferd Allstar B auch Teil des siegreichen britischen EM-Teams gewesen. Nun muss sie erstmal pausieren.

Über Rosalind Canter

Rosalind „Ros“ Canter wuchs auf dem elterlichen Hof in Lincolnshire auf. Dort ist sie auch heute noch zuhause. Sie ist mit Pferden beziehungsweise Ponys groß geworden und hat die klassische britische Ponyclub-Karriere durchlaufen.

Gleich mit ihrem ersten Pferd namens Silver Curtis schaffte sie es auf die Shortlist für den Juniorenkader. Der Weg dorthin war allerdings kein einfacher. Eigentlich sei Silver Curtis nicht das passende Pferd gewesen, sagt Ros heute. Aber er stand eben „um die Ecke“. Und nach ein paar Jahren hatten die beiden sich zusammengerauft.

Dann begann Ros Canter Sportwissenschaften zu studieren, spielte Hockey im Team und probierte alle Möglichkeiten aus, die sich ihr an der Uni sportlich boten. Ein ziemlicher Balanceakt sei das neben der Vielseitigkeitsreiterei gewesen.

Nachdem sie ihren Abschluss in der Tasche hatte, hatte sie erst einmal nicht viele Pferde zu reiten. Ros Canter ging auf Reisen und in diesen vier Monaten erkannte sie, dass die Pferde ihr Lebensmittelpunkt sind. 2008 heuerte sie bei Judy Bradwell an und qualifizierte gleich im ersten Jahr drei Pferde für das Burghley Young Event Horse Final. Im selben Jahr trat sie für Großbritannien bei den Weltmeisterschaften der Universitäten in Algeria an und gewann Silber im Springen.

In den kommenden drei Jahren sammelte sie Erfahrungen und Erfolge im Stall von Judy Bradwell. Sie holte Silber im Sattel von Aprobanta bei den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde, gewann das Burghley Young Event Horse Final der Vierjährigen und ein weiteres Championat mit Cekatinka, die heute unter Tim Price hoch erfolgreich ist (Platz acht in Tryon).

2011 beschloss Canter dann, sich auf der Anlage ihrer Eltern selbstständig zu machen. Vier Jahre später ritt sie ihr erstes Vier-Sterne-Turnier mit WM-Pferd Allstar B in Burghley. So nahm ihre Karriere ihren Lauf.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.