Ein For Pleasure-Sohn für Noltes Küchengirl

0125%20frie%20fohlen%20n%20k%c3%bcchengirl%20-%20for%20pleasure

Die Küche kümmert sich ums Essen und der Nachwuchs geht spielen – so soll's sein! 2017 kam das dritte Fohlen von Noltes Küchengirl zur Welt, diesmal v. For Pleasure. (© Karl-Heinz Frieler/www.reitsportfoto.de)

Marcus Ehnings Erfolgsstute Noltes Küchengirl ist erneut Mutter geworden. Diesmal ist es ein Nachwuchscrack von Olympiasieger For Pleasure.

Nun ist „die Küche“ 20 Jahre alt und lebt das paradiesische Leben einer verdienten Sportstute. Das züchterische Debüt war ein Fohlen v. Comme il faut. Im vergangenen Jahr brachte sie ein Fohlen von Plot Blue zur Welt. In diesem Jahr stammt der Nachwuchs von einem anderen Crack aus dem Stall Ehning ab: For Pleasure. Alle drei Fohlen kamen auf natürlichem Wege zur Welt und wachsen mit der eigenen Mama auf der Weide auf.

Mit allen dreien konnte Marcus Ehning großartige Erfolge feiern. Küchengirl und Plot Blue machten ihn 2010 zum dritten Mal zum Weltcupsieger. Mit For Pleasure nahm der Siegeszug des Stilisten seinen Anfang, an dem unter anderem der Mannschaftsolympiasieg in Sydney 2000 stand.

Sich mit ehemaligen Cracks den Nachwuchs selbst heranzuziehen, hat Tradition im Hause Ehning. So ist beispielsweise der inzwischen ebenfalls international hoch erfolgreiche Funky Fred ein Produkt aus der Anpaarung der Pilot-Tochter Panama, die sowohl unter Marcus als auch Johannes Ehning erfolgreich lief, mit For Pleasure. Auch die Argentinus-Tochter Anka, ebenfalls eine Weltcupsiegerin, hinterließ in Borken einige talentierte Nachkommen.