Fachtagung „gesunde Haltung – gesunde Pferde“ mit Wettbewerb für Top-Ställe

Dinghorst_Strohraufe

Wettbewerb "Gesunde Haltung - gesunde Pferde"

Welcher Stall hat gute Ideen für die Haltung seiner Pferde? Von welcher in der Praxis bewährten Arbeitsweise kann man lernen? Was kann ich für den eigenen Betrieb übernehmen? Der Wettbewerb „Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ im Rahmen der Fachtagung „Gesunde Haltung – gesunde Pferde“ wird diesbezüglich einige Aha-Momente parat haben. Am 27. November 2021 ist es soweit.

Der Vormittag der Fachtagung gehört traditionell den Betrieben, die es ins Finale geschafft haben. Aus den Einsendungen werden die besten Betriebe ausgesucht. Eine Beurteilungskommission aus Tierärzten guckt sich dann die Ställe genau an. Kategorien gibt es viele und es gibt nichts, das nicht genau betrachtet wird. Neben Boxen, Stallgassen, Reithallen und -plätzen sowie Paddocks und Weideflächen wird vor allem auch das Management hinterfragt: Wie sieht die Gesundheitsprophylaxe aus? Wie wird in Sachen Entwurmung vorgegangen? Wann wird der Bestand wie geimpft?

Fachtagung: für Fachleute und solche, die es werden wollen

Dazu kommt nicht nur die Beschaffenheit der Futtermittel sondern zum Beispiel auch wie diese gelagert werden. Am Ende stehen dann der oder die Siegerbetriebe fest. In den vergangenen 15 Jahre, so lange gibt es den Wettbewerb schon, haben sich dabei ganz unterschiedliche Ställe präsentiert. Mal Neu- oder Umbauten, dann aber auch immer wieder viele „normale Ställe“, deren Betreiber eines gemeinsam hatten: Den Willen, den Pferden auf ihren Betrieben das Leben so angenehm, sprich pferdegerecht wie möglich zu machen.

Wer in diesem Jahr die Stalltafeln als Sieger oder prämierter Betrieb entgegennehmen darf, entscheidet sich dann gegen kurz vor Mittag beim 16. Wettbewerb „Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ 2021.

Expertenreferate: Immunsystem, Herpes und mehr

Den Lockdown für Pferde vermeiden – so haben die Veranstalter die Vorträge namhafter Fachleute, denen der zweite Teil des Tagungstages gehört, überschrieben. In Zentrum der Ausführungen steht das Immunsystem und die Rolle des Pferdehalters. Nicht zuletzt die von Valencia ausgehende Herpes-Welle im Frühjahr 2021 hat dieses Thema aufs Tableau gebracht.

Eine Tierärztin, die vor Ort war, wird ebenso dazu referieren und dabei auf die Besonderheiten des Immunsystems des Pferdes und dessen Aufgaben eingehen. Auch welche Rolle die Ernährung für die langfristige Gesundheit spielt sowie Biosicherheit im Stall stehen im Mittelpunkt der weiteren Vorträge.

Leg‘ dich nicht mit mir an! Das Immunsystem des Pferdes und seine vielfältigen Aufgaben

Apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Schuberth, Inst. für Immunologie, Stift.Tierärztliche Hochschule Hannover

Biosicherheit im Pferdebetrieb – Allgemeine Hygiene, Umgang mit Infektionskrankheiten und Prophylaxe

Dr. Henrike Lagershausen, Abt. Veterinärmedizin, Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN), Warendorf

Der Herpes-Ausbruch in Valencia – was lernen wir daraus?

Dr. Christine Fuchs, Fachtierärztin f. Pferde, Tierklinik Lüsche

Welche Rolle spielt die Fütterung für das Immunsystem beim Pferd?

Prof. Dr. Ingrid Vervuert, Inst. für Tierernährung, Universität Leipzig

Wann: Samstag, 27. November 2021, 10.00 – ca. 18.00 Uhr
Wo: Ausstellungsräume von Röwer & Rüb in Thedinghausen (bei Verden)

Gebühren: 85,00 Euro inkl. Tagungsband & Verpflegung / PM-Mitglieder: 76,50 Euro

Für Trainerlizenzen werden 5 Lerneinheiten in Profil 4 anerkannt.

Anmelden hier oder [email protected]