Febe van Zwambagts FS Las Vegas verkauft

Longines FEI European Championships™ Fontainebleau for CH-J-YR

Febe van Zwambagt und FS Las Vegas bei den Europameisterschaften in Fontainebleau 2018. (© FEI/Łukasz Kowalski)

Über Jahre gehörten Febe van Zwambagt und der Rheinländer FS Las Vegas zu den erfolgreichsten Paaren im niederländischen Nachwuchsdressursport. Nun wurde der auf dem Ferienhof Stücker gezogene Fuchs verkauft.

Jana Freund hatte FS Las Vegas v. Lord Loxley-Louis Le Bon bei seinen ersten Reit- und Dressurpferdeprüfungen vorgestellt. 2014 ging er die ersten internationalen Juniorenprüfungen mit Febe van Zwambagt im Sattel.

Die ritt seit ihrer Ponyzeit für den Ferienhof Stücker, wechselte aber vor knapp einem Jahr zurück in die Niederlande und reitet nun für die Familie van Silfhout. FS Las Vegas durfte sie vorerst aber weiter reiten.

Zweimal vertraten die beiden die Niederlande bei Nachwuchseuropameisterschaften, 2016 in Oliva (U18) und 2018 in Fontainebleau (U21). In Oliva holten sie Silber mit der Mannschaft und Bronze in der Kür. In Fontainebleau wiederholten sie diese Erfolge. Aktuell sind sie die Nummer eins der Junge Reiter-Weltrangliste.

Aber das zählt nun nicht mehr. FS Las Vegas wurde verkauft. Dass es eines Tages so weit sein würde, wusste die 21-Jährige. Das letzte gemeinsame Turnier der beiden war der CDI Le Mans Anfang des Monats, wo sie die Einzelaufgabe der Jungen Reiter gewinnen konnten und Siebte in der Kür waren. Für die Kleine Tour hat Febe van Zwambagt nun auch noch den neunjährigen United-Sohn Fyeo unter dem Sattel.

www.horses.nl

Die neue Reiterin

Wie schon Isabell Werths Descolari wurde FS Las Vegas an die Essener Juniorin Luca Sophia Collin verkauft. Deren Vater ist einer der führenden Unternehmer im Ruhrgebiet. Luca Sophia ritt bis 2017 noch E-Dressur. Dann bekam sie den Westfalen Dr. Doolittle unter den Sattel, der unter Niklas Schulte-Märter Erfolge bis zur Klasse M aufweisen konnte, übersprang die Klasse A und steig direkt siegreich in L ein. Im Sommer folgten die ersten M-Starts.

Auf Descolari, der sich mit Isabell Werth im Sattel für das Finale im Nürnberger Burg-Pokal hatte platzieren können, sowie mit dem Jazz-Sohn Westrades Barack Obama, ebenfalls bereits S-erfolgreich, konnte Luca Collin nun die ersten M**-Platzierungen verbuchen.