FEI-Funktionär John Roche legt sein Amt nieder

John Roche

Captain John Roche (© FEI)

Seit 1987 gehörte der gebürtige Ire John Roche dem Weltreiterverband FEI an, zuletzt als Geschäftsführer des Bereichs Springsport. Nun hört er Ende Februar auf.

John Roche bzw. Captain John Roche diente in der Reitschule der irischen Armee und war selbst international erfolgreich im Springsattel. 1987 begann er seine Funktionärslaufbahn im Weltreiterverband, damals unter der Führung von Prinzessin Anne. Ursprünglich hatte Roche sowohl des Spring- als auch den Fahrsport unter sich und kümmerte sich zudem um den FEI-Kalender.

2007 wurde der Posten des Geschäftsführers für den Bereich Springsport ins Leben gerufen und John Roche war der erste, der ihn bekleidete. Zudem war er verantwortlich für den Weltcup und die Nationenpreisserie und hatte den Bereich „General Stewarding“ unter sich. Wie die FEI in ihrer Mitteilung schreibt: „Während seiner langjährigen Tätigkeit an der Spitze mit Verantwortung für alle Aspekte dieser Disziplin hat er zum Wachstum des Springsports von jährlich 340 internationalen Turnieren auf inzwischen fast 1800 beigetragen.“

Ende Februar tritt John Roche zurück. Den Olympischen Spielen in Tokio wird er als Gast beiwohnen. Im November wird er im Rahmen der FEI-Generalversammlung noch einmal geehrt werden.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.