FN-Initiative für Turniere in 2021

08-22-d202-hals-maehne1_large

Turniere in der Corona-Pandemie (© www.toffi-images.de)

Mit der Initiative #endlichwiederturnier will die Deutsche Reiterliche Vereinigung Veranstalter beim Wiedereinstieg ins Turniergeschehen unterstützen.

Im aktuellen Lockdown finden für Amateure keine Turniere statt. Laut FN gibt es aber eine gute Nachricht: Die meisten Turnierveranstalter stehen in den Startlöchern und hoffen, in diesem Jahr wieder loslegen zu können. Um sie zu unterstützen – vor allem bei dem erhöhten Aufwand durch Corona-Maßnahmen –, wiederholt die FN die Initiative #endlichwiederturnier gemeinsam mit ClipMyHorse.TV, der Deutschen Kreditbank AG, Effol, Höveler und Waldhausen. Insgesamt können 150 Veranstalter profitieren.

Zu gewinnen gibt es Ehrenpreise und ein Live-Streaming. Außerdem bekommen 30 Erstveranstalter eine Vorabberatung und eine finanzielle Starthilfe in Höhe von 400 Euro. Ziel der Initiative ist es, die Turnierlandschaft wieder zu beleben, aber auch sie auf Dauer auszubauen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Pferdesportvereine, die zwischen Anfang Mai bis Ende September 2021 ein Turnier mit LPO-Prüfungen oder gemischtes LPO-/WBO-Turnier veranstalten mit insgesamt mindestens sechs Prüfungen/Wettbewerben, davon mindestens eine Prüfung der Klasse L in Dressur oder Springen und/oder der Klasse A in Fahren oder Vielseitigkeit/Gelände. Für das Live-Streaming ist eine gute LTE/G4-Netzabeckung am Turnierplatz notwendig. Bewerbungsschluss: 28. Februar.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Weitere Informationen gibt es unter www.pferd-aktuell.de/endlichwiederturnier.