Forsazza de Malleret bleibt bei Jessica von Bredow-Werndl

Bildschirmfoto 2020-06-30 um 14.03.13

Das französische Gestüt Haras de Malleret setzt ja schon länger auf deutsches Know-how in Sachen Ausbildung. Und manchmal wird aus einem Ausbilder auch ein neuer Besitzer.

Sowohl Dorothee Schneider als auch Jessica von Bredow-Werndl reiten Pferde vom Gestüt de Malleret. Eines davon, die Stute Forsazza de Malleret, hat nun eine feste Bleibe in Aubenhausen bei Jessica von Bredow-Werndl und die EM-Dritte damit eine weitere Ballerina in spe im Stall.

Auf ihrer Instagram-Seite schreibt Jessica von Bredow-Werndl, dass es zwischen ihr und der Stute „recht schnell gefunkt“ habe, als sie sie im Januar in den Stall bekam – eigentlich, um sie weiter auszubilden und zu verkaufen. Nun gehört die Schwarze ihr.

Gérald Martinez vom Gestüt Malleret ist ebenso glücklich über den Deal: „Wir freuen uns sehr, dass die Stute ihren idealen Reiter gefunden hat, mit dem sie wunderbar zurechtkommt und mit dem sie sich nun in Ruhe entwickeln kann. (…) Wir sind stolz darauf, dass unser erstes Verkaufspferd auf höchstem Niveau von der drittbesten Reiterin der Welt erworben wurde!“

Forsazza de Malleret ist eine nun siebenjährige Oldenburger Stute v. For Romance-Sarkozy. Gleich nach der Ankündigung, dass die Stute bei ihr bleibt, postete Jessica von Bredow-Werndl auch eine kurze Trainingssequenz:

View this post on Instagram

♥️ Forsazza de Malleret ♥️ #talent #nextgeneration

A post shared by Jessica von Bredow-Werndl (@jessica_von_bredow_werndl) on

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.