Greg Broderick versteigert Bruder seines Olympiapferdes

Greg Broderick und Going Global bei den Europameisterschaften in Aachen 2015

Greg Broderick und Going Global bei den Europameisterschaften in Aachen 2015 (© www.toffi-images.de)

Der irische Springreiter Greg Broderick möchte sich auf seine Weise für die Olympianominierung bedanken und versteigert ein besonders Fohlen für den guten Zweck.

Nach der nicht ganz unumstrittenen Entscheidung von Equipechef Robert Splaine, anstelle von Bertram Allen, der mit Abstand der bestplatzierte Springreiter auf der Weltrangliste ist, und der auch derjenige war, der dem Land die Einzelstartmöglichkeit für Rio gesichert hat, Greg Broderick für die Teilnahme an den Olympischen Spielen zu nominieren, bedankt dieser sich nun auf seine Weise für das Vertrauen. Im Rahmen des internationalen Springturniers Bolesworth International findet auch eine Fohlenauktion statt, bei der viel versprechende Nachwuchsspringer unter den Hammer kommen. Greg Broderick stellt dafür nun auch ein Fohlen zur Verfügung, einen Dreiviertelbruder seines Olympiapferdes Going Global. Wie dieser stammt der Youngster ab v. Quidam Junior. Die Mutter ist eine Halbschwester zu Going Global namens Ballypatrick Flight.

Greg Broderick sagt: „Das Fohlen ist ein Dreiviertelbruder zu einem der derzeit besten Springpferde der Welt und es ist fantastisch gezogen. Die Mutter war Championesse der siebenjährigen Springpferde in Irland.“

Seiner Ansicht nach gibt es keinen besseren Ort, um ein solches Talent herauszubringen als die in Bolesworth. Und „die Charitys sind so gute Gründe“.

Die eine davon ist die Jack & Jill Children’s Foundation, die Familien mit behinderten Kindern unterstützt, so dass diese sich Hilfe für Zuhause leisten können.

Die zweite Stiftung, die von dem Geld profitiert, ist das Lady’s Children’s Hospital in Dublin, die größte Kinderklinik Irlands.

Weitere Infos zu der Auktion

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.