Hengststationen Schockemöhle und Helgstrand schließen sich zusammen

Bildschirmfoto 2017-11-02 um 11.08.53

Andreas Helgstrand (© von Korff)

Von der Schockemöhle Hengsthaltung GmbH kommt die Nachricht, dass die Hengststationen Schockemöhle und Helgstrand ab 2019 zusammengelegt werden.

Wörtlich heißt es, damit solle sichergestellt werden, dass „den Züchtern auch weiterhin der beste Service und hervorragendes Genmaterial zur Verfügung stehen“.

Für das Frühjahr sind auch gemeinsame Hengstvorführungen geplant. Los geht es im Februar in Vechta. In Dänemark sollen die Schockemöhle-Hengste Anfang April in Uggerhalne auftreten.

Damit aber nicht genug. Die Presseerklärung schließt mit dem Satz, dass „eine weitere und tiefere Zusammenarbeit in Zucht und Sport nicht ausgeschlossen“ ist. Da darf man also gespannt sein.

Erst gestern wurde bekannt, dass Andreas Helgstrand nun auch die derzeitige Nummer eins im dänischen Dressursport, Cathrine Dufour, als Ausbilderin für seine Pferde verpflichtet hat.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.