Henrik von Eckermann und Janika Sprunger ziehen in die Niederlande

Bildschirmfoto 2020-01-22 um 12.18.09

Henrik von Eckermann (© www.toffi-images.de)

Bislang waren der schwedische Springreiter Henrik von Eckermann und seine Schweizer Verlobte Janika Sprunger im Raum Bonn angesiedelt gewesen. Nun ziehen sie ins Nachbarland.

Sie haben von Emile Hendrix ein Stück Land von rund vier Hektar erworben, wo sie sich nun einen eigenen Betrieb gründen wollen. Schon bald wird mit dem Bau begonnen.

Henrik von Eckermann sieht in der Gegend in den Niederlanden einen zentralen Ort für den internationalen Springsport. Seit einem Jahr schon arbeiten sie an dem Plan, weil sie das Land nicht kaufen wollten, ehe sie keine Baugenehmigung vorliegen haben. Nun soll es bald losgehen mit der Traumanlage, die alles zu bieten haben wird, was man von einem Spitzensportstall erwartet.

Für Henrik von Eckermann ist dies sozusagen der zweite Schritt in Richtung Selbstständigkeit, den ersten hatte er – sehr erfolgreich – 2016 gemacht, als er die Ludger Beerbaum Stables verließ, um in Bonn bei Karl Schneider einen Stalltrakt zu beziehen. So kam er auch an sein derzeitiges Spitzenpferd Mary Lou.

Nun tauscht er also die Pacht gegen Eigentum, zusammen mit Janika Sprunger, mit der er seit einigen Monaten verlobt ist. Der Grund für den Wunsch seien zum einen Platzprobleme, zum anderen wollten sie ihr Geld lieber in Eigentum investieren, als in die Pacht, so von Eckermann gegenüber dem schwedischen Newsportal Hippson.se.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.