Henrik von Eckermann verlässt die Beerbaum-Stables

Henrik von Eckermann mit Allerdings bei den Olympischen Spielen 2012

Henrik von Eckermann mit Allerdings bei den Olympischen Spielen 2012 (© Julia Rau)

Nach zwölf Jahren Partnerschaft wird der Schwede Henrik von Eckermann den Stall seines Arbeitgebers und Lehrmeisters Ludger Beerbaum verlassen und sich auf eigene Füße stellen.

So berichtet Ludger Beerbaum auf seiner Website. Im September trennen sich die Wege der beiden. „Wir wünschen ihm alles Gute für seine weitere reitsportliche Karriere“, bekräftigt Ludger Beerbaum im Internet.

Unter der Ägide von Beerbaum reifte Henrik von Eckermann zu einem der besten Springreiter der Welt heran, der immer wieder positiv durch sein feines Reiten auffällt. Zahlreiche Erfolge hatte von Eckermann in der Zeit als Bereiter im Stall Beerbaum: Von 2009 bis 2015 hat er Schweden bei allen Europameisterschaften vertreten und dabei 2013 mit dem Team Bronze gewonnen. Darüber hinaus nahm von Eckermann an den Olympischen Spielen 2012 und den Weltreiterspielen 2014 teil sowie an den Weltcupfinals 2013 und 2016. Bei zahlreichen seiner größten Erfolge saß von Eckermann im Sattel von Ludger Beerbaums einstigem Spitzenpferd Gotha. Derzeit ist er die Nummer 22 der Weltrangliste.