Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten? Für Simon Delestre schon!

Simon Delestre und Ryan 2015 bei der EM in Aachen.

Simon Delestre und Ryan 2015 bei der EM in Aachen. (© Pauline von Hardenberg)

Der französische Springreiter Simon Delestre freut sich über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk der ganz besonderen Art, das ihm sein Spitzenpferd Hermes Ryan bereitet hat.

Im Sommer musste Simon Delestre seinen Platz im französischen Olympiateam abgeben, weil sein französischer Hugo Gesmeray-Sohn Hermes Ryan sich eine Mikrofraktur zugezogen hatte und pausieren musste. Nun berichtet die ehemalige Nummer eins der Springreiterweltrangliste auf seiner Facebook-Seite: „Es ist ein bisschen wie ein vorzeitiges Weihnachtgeschenk für mein Team und mich: Hermes Ryan kann wieder anfangen zu springen und es ist alles in bester Ordnung. Das Tierärzte-Team hat ihm eine ausgezeichnete Form attestiert.“

Ein Video der ersten Sprünge finden Sie hier:

Hermes Ryan

Facebook Simon Delestre

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.