Kolik: Springpferd Amaretto D’Arco gestorben

13-33-d2565-shane-sweetnam-irl-amaretto-d-arco-bwp_large

Shane Sweetnam und Amaretto D'Arco fliegen über den Wassergraben der Europameisterschaften in Herning 2013. (© Toffi)

Die US-Amazone Katie Dinan trauert um eines ihrer besten Springpferde, den BWP-Hengst Amaretto D’Arco.

Mit 16 Jahren wurde der Darco-Sohn Opfer einer Kolik. Bis 2013 kannte man ihn unter dem Iren Shane Sweetnam, mit dem er 2011 und 2013 bei den Europameisterschaften in Madrid bzw. Herning am Start war sowie beim Weltcupfinale 2013. Danach wechselte er zu der US-Amerikanerin Katie Dinan, mit der er ebenfalls auf Fünf-Sterne-Niveau erfolgreich unterwegs war.

Katie Dinan sagte gegenüber World of Showjumping:

„Amaretto d’arco war eine der majestätischsten Kreaturen, die ich je getroffen habe. Er war ein wahrer Gentlemen, innerhalb und außerhalb des Turnierplatzes, der sich wirklich um das Mädchen auf seinem Rücken gekümmert hat. Ich werde nie seine außergewöhnliche Athletik über den Hindernissen vergessen, seine Tapferkeit und seinen Enthusiasmus im Parcours und seine freundliche, liebenswerte Art im Stall. Es war ein Privileg für mich ein so besonderes Pferd zu reiten, nach seiner erfolgreichen Karriere mit Shane Sweetnam für Irland. Wir können nur hoffen, dass sein Erbe in der nächsten Generation seiner Nachkommen weiterlebt.“