Landgestüt Redefin: Ehrung für Michael Thieme und Rolf Günther

11-31-d071-michael-thieme-rolf-guenther_large

Michael Thieme (li.) und Rolf Günther (© Jacques Toffi)

Zwei verdiente Pferdemänner vom Landgestüt Redefin sind für ihr Lebenswerk mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch an Michael Thieme und Rolf Günther!

Eine besondere Ehre ist Michael Thieme und Rolf Günther zuteilgeworden: Beide haben das Deutsche Reiterkreuz in Silber erhalten, eine Auszeichnung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Die Verleihung fand auf dem Landgestüt Redefin statt, der scheidende FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau hielt die Laudatio. Er lobte beide Männer für ihre Verdienste rund um die Pferdesport und die Ausbildung.

Sowohl Rolf Günther als auch Michael Thieme sind fest mit dem Landgestüt Redefin verbunden: Günther hat sich erst kürzlich aus seiner Position als stellvertretender Leiter des Landgestüts verabschiedet. Thieme war bis vor zwei Jahren als Leiter der Landes-Reit- und -Fahrschule im Einsatz. Und die zwei bringen noch weitere Parallelen mit: Beide haben ihre Ausbildung einst in Graditz absolviert – und beide haben ihren großen Wissensschatz in den vergangenen Jahrzehnten an unzählige Reiter und Pferde weitergegeben. Während Rolf Günther im Springsattel zu Hause war, feierte Michael Thieme seine größten Erfolge im Dressuviereck mit dem Redefiner Landbeschäler D’Olympic.