Letzter großer Auftritt von Bella Rose beim CHIO Aachen

m-19-22-d4323-Isabell Werth-GER-Bella Rose 2-WESTF Kopie

Isabell Werth und Bella Rose beim CHIO Aachen 2019 (© von Korff)

Isabell Werth hat sich entschieden, wo sie ihr Lieblingspferd aus dem Sport verabschieden will – bei ihrem Lieblingsturnier.

Da hat Corona doch auch irgendwie etwas Gutes. Denn weil der CHIO Aachen 2021 aufgrund der Pandemie-Situation auf den September verlegt wurde (vom 10. bis 19. ist es so weit), bietet sich für Isabell Werth die Möglichkeit, ihre Olympiastute Bella Rose noch in diesem Jahr bei ihrem Lieblingsturnier vor großem Publikum zu verabschieden. Das meldet der CHIO Aachen selbst auf seiner Facebook-Seite.

In Aachen hatte die nun 17-jährige Westfalen-Stute v. Belissimo M vor zwei Jahren noch die große Dressurtour gewonnen. Nun tanzt sie zum letzten Mal durch das Deutsche Bank-Stadion. Bella Rose tritt als Welt- und Europameisterin, als Mannschaftsolympiasiegerin und Silbermedaillengewinnerin in der Einzelwertung von der sportlichen Bühne ab und sieht wie alle anderen von Isabell Werths Rentnern einem Lebensabend auf der Weide entgegen – vielleicht mit Fohlen. Das dann womöglich eines Tages auch in der Soers zu sehen sein wird.

Auch interessant

Wer übrigens noch kein Ticket für den CHIO Aachen 2021 hat – hier wird man fündig.