Meteor-Preis 2018 für Donata von Preußen

Donata von Preußen

Journalistin Donata von Preußen wird 2018 mit dem Meteor-Preis ausgezeichnet am 29. Mai. (© PRESSEMITTEILUNG/Britt Carlsen)

Großer Bahnhof für Donata von Preußen am 29. Mai in Schloss Bredeneek. Die Journalistin wird mit dem Meteor-Preis 2018 ausgezeichnet. Donata von Preußen ist nicht nur eine große Kennerin des Holsteiner Pferdes, dem sie die Auszeichnung verdankt, sondern vor allem eine der führenden Vielseitigkeitskennerinnen im Kreis der internationalen Perdejournalisten.

Donata von Preußen, die vor ihrer Tätigkeit als Chefredakteurin des Regionalmagazins Pferd+Sport auch zum Journalisten-Team des St.GEORG gehört hat und als freie Kollegin uns nach wie vor mit Rat und Rat zur Seite steht, ist die elfte Persönlichkeit, die mit dem Meteor-Preis ausgezeichnet wird. Mit der Trophäe, die an den unvergessenen Holsteiner Wallach, der von der Milchkarre erst den Weg unter den Sattel von Fritz Thiedemann fand und mit ihm eines der weltbesten Springpferde seiner Zeit wurde, wird von den Holsteiner Masters verliehen. Kriterium für die Auszeichnung sind „außergewöhnliche Verdienste und Leistungen von Menschen, die sich besonders für den Sport und die Zucht einsetzen“. Mit der Auszeichnung wird das Engagement der Journalistin gewürdigt, die seit 1992 als Chefredakteurin im RathmanVerlag tätig war und  „mit ihrem profunden Wissen und höchsten Pferdesachverstand Pferd+Sport zu einem Verbandsmagazin gemacht, das nicht nur in Schleswig-Holstein und Hamburg, sondern auch deutschlandweit bei Reitern, Züchtern und Lesern große Anerkennung genießt“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Donata von Preußen, die in der Nähe von Luhmühlen lebt, war Ende vergangenen Jahres in den „Teilruhestand“ getreten. Die Geschäftsführerin der Holsteiner Masters, Lina Preuss, erläuterte: „Nun, wo Donata von Preußen beruflich etwas kürzer treten will, soll die Verleihung des Meteor-Preises auch Anerkennung für ihre geleistete Arbeit für das Holsteiner Pferd und den Reitsport im Land als auch weltweit sein. Besonders freue ich mich, dass nach Catharina Cramer 2012 und Madeleine Winter-Schulze 2013 nun wieder eine Frau ausgezeichnet wird.“

Leser, die regelmäßig auf st-georg.de die Blogs von Herausgeberin Gabriele Pochhammer lesen, werden Donata von Preußen indirekt schon öfter kennegelernt haben. Etwa als jemand, der es nicht jedem auf die Nase binden mus, dass sie die Urenkelin des letzten deutschen Kaisers ist, als kompetente Begleitung beim Abgehen des Geländekurses oder jemand, der seinen Weg geht – auch wenn Ordner einen anderen vorgesehen haben.

Aus den Händen von Hans-Joachim Grote, dem Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration in Schleswig-Holstein wird Donata von Preußen den Meteor-Preis am Dienstag, den 29. Mai um 19.00 Uhr im Schloss Bredeneek in Lehmkuhlen entgegennehmen.

Preisträger des Meteor-Preises

Seit 2008 wird der Meteor-Preis der Holsteiner Masters vergeben. Zu den Preisträgern zählen der 2011 verstorbene Hans-Heinrich Isenbart, früher ARD-Sportkoordinator, der ehemalige FN-Präsident Dieter Graf Landsberg-Velen, der einstige Bundestrainer Herbert Meyer, Springreiter Peter Luther, Pferdesportmäzenin Madeleine Winter-Schulze, der 2014 verstorbene Vielseitigkeitsreiter Herbert Blöcker und andere. 2017 hatte der Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), Breido Graf zu Rantzau die Skulptur entgegennehmen dürfen.

Wir von der Redaktion St.GEORG freuen uns für Donata von Preußen!

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.