Nachwuchs im Hause Tomlinson

Laura Tomlinson ist derzeit in der glücklichen Lage, gleich mehrere talentierte Nachwuchspferde im Stall zu haben, unter anderem seit neuestem auch Rosalie B, die früher unter Anabel Balkenhol ging.

Nachwuchs im Hause Tomlinson: Die britische Dressurreiterin Laura Tomlinson hat einen Sohn zur Welt gebracht. (© www.toffi-images.de)

Die britische Dressurreiterin Laura Tomlinson, geborene Bechtolsheimer, hat am frühen Samstagmorgen einen Jungen zur Welt gebracht.

tomlinson-sohnWilfred Simon Tomlinson. So heißt der kleine Mann, den die Dressurreiterin am Samstag, den 18. März um 6.05 Uhr auf die Welt gebracht hat. Mit Laura freuen sich ihr Mann Mark, den sie im März 2013 geheiratet hat und deren gemeinsame Tochter Annalisa. Die Mannschaftsolympiasiegerin teilte ihr Glück auf ihrer Facebookseite mit: „Wir freuen uns, die Geburt unseres Sohnes Wilfred Simon Tomlinson bekanntzugeben. Wir sind beide wohlauf.“

Noch im November erzählte sie Horse & Hound, dass sie hoffentlich wieder so schnell in den Sattel steigen könne, wie nach der Geburt der kleinen Annalisa. Diese ist im Juli 2014 zur Welt gekommen und Laura Tomlinson saß nur wenige Wochen später wieder auf dem Pferd. „So ist das halt wenn du eine Frau bist und Familie und Karriere unter einen Hut bekommen möchtest.“

 

 

 

 

 

 

Vierbeiniger Nachwuchs

Erst im Februar des vergangenen Jahres verkaufte Annabel Balkenhol ihr vielversprechendes Nachwuchspferd Rosalie B an die britische Dressurreiterin. Balkenhols haben die Rubin Royal-Tochter selber gezogen und ausgebildet. Ihren ersten Grand Prix ging die Stute dann allerdings unter Laura Tomlinson, die seit Jahren Schülerin von Klaus Balkenhol ist. Ihren letzten Sieg feierten die beiden im November letzten Jahres im Grand Prix Special in Oldenburg: 75,882 Prozent reichten zum Sieg vor Michelle Hagmann (SWE) und Carola Koppelmann.