Neuer Geschäftsführer bei Helmhersteller Charles Owen

mattb

Matt Bullock, Geschäftsführer von Charles Owen.

Die britische Firma Charles Owen, benannt nach ihrem Gründer, gilt als eine der Vorreiterinnen in Sachen Sicherheit im Pferdesport, insbesondere im Bereich Helme. Sie hat nun einen neuen Geschäftsführer.

Matt Bullock wurde ab sofort zum Geschäftsführer ernannt. Der kommt zwar aus dem Sportsektor, hatte aber zuvor eher mit Marken wie Nike, New Balance etc. zu tun.

Owen Burek ist Eigentümer der Firma in der vierten Generation. Er kommentierte: „Ich freue mich sehr darauf, mit Matt zusammenzuarbeiten und mit ihm weiterhin unser Ziel zu verfolgen, Leben zu retten und der Weltmarktführer für Sicherheit im Reitsport zu werden. Nach dem Tod meines Vaters im vergangenen Jahr musste die Firma einige schwierige Umwandlungsprozesse überstehen. Matts Ernennung zum Geschäftsführer ist der Beginn einer neuen Ära für Charles Owen. Angesichts der aktuellen Situation könnte die Herausforderung nicht größer sein, aber ich denke, dass Matt die Erfahrung und das Durchhaltevermögen hat, die Firma zu führen und zum Wachsen zu bringen.

Charles Owen

Roy Burek, Fa. Charles Owen (© Charles Owen)

Vor knapp einem Jahr starb Roy Burek, der bis dato an der Spitze des traditionsreichen Familienunternehmens Charles Owen stand. Für seine Forschungsarbeit rund um das Thema Sicherheit für Reiter war er 2017 von der Universität Cardiff zum Ehrenprofessor ernannt worden. Er galt als einer der Pionieren in Sachen Kopfschutz für Reiter. Er unterstütze Forschungsprojekte, beschäftigte Werksdoktoranden und war beinahe schon besessen von dem Anliegen, den besten Schutz des Reiterschädels gewährleisten zu können.