Neues Pferd für Hubertus Schmidt

Frie Hubertus Schmidt – Escolar -DDC

Hubertus Schmidt und Escolar beim Derby Dressage Cup 2018 in Dortmund – wo er ebenfalls siegreich gewesen war. (© Frieler)

Reitmeister Hubertus Schmidt hat ein neues Pferd in seinem Stall: Bojing. Der Wallach hatte eine besonders weite Anreise in seine neue Heimat – bisher war Bojing in den USA unterwegs.

Bei einer Veranstaltung in den USA Anfang September, hatte Hubertus Schmidt den achtjährigen Hannoveraner entdeckt. Im Rahmen der Serie „Die alten Meister“, welche von Unternehmer Frank Henning ins Leben gerufen worden ist, war Schmidt zu Gast auf der Avalon Farm im Bundesstaat New York. Der US-amerikanische Dressurreiter Davis Collins stellte dort Bojing vor, einen Nachkommen von Benetton Dream. Die deutschen Koppeln sind Bojing nicht ganz unbekannt: Er kam auf dem Hof Kleemeyer zur Welt. Seine Mutter ist die Staatsprämienstute Wie Lanthana, eine Weltmeyer-Tochter.

Bojing wechselte dann in den Besitz des US-Amerikaners David Collins, der in der Nähe von New York zuhause ist. Das Paar platzierte sich 2014 bei den U.S. Young Horse Championships. Inzwischen ist Bojing in der schweren Klasse angekommen. Seit 2017 stellte Collins den Wallach auch in der kleinen Tour vor, also im Prix St. Georges. Dort erreichte das Paar bei seinem letzten gemeinsamen Auftritt im August 67,574 Prozent.

Quelle: eurodressage

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.