Neues Pferd für Scott Brash – mit VIDEO

Scott Brash, der Brite, der nun seit gut einem Jahr die Weltrangliste der Springreiter anführt, hat ein neues Talent im Stall. Wieder ist es eines aus Belgien, wo Brashs Erfolgspferd Hello Sanctos herstammt.

Allerdings ist dies ein Belgier, der französische Ahnen hat: der noch neunjährige Hello Guv’Nor v. Diamant de Semilly-Papillon Rouge-Grand Veneur. Der Wallach hieß einst Flintstone de Tijl und war von der 21-jährigen Irin Hayley Dunne in den Sport gebracht worden. Unter ihr ging er Turniere bis Vier-Sterne-Niveau und nahm unter anderem an den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Arezzo teil, wo sie mit dem Team Achte wurden und in der Einzelwertung als 34. endeten. Am 20. November verzeichnet der Weltreiterverband FEI den Besitzerwechsel. Der Wallach gehört nun Brashs Mäzenen, Lord und Lady Harris und Lord und Lady Kirkham.

www.horses.nl/www.equnews.be