New York: Central Park Horse Show doch ohne Valegro

Charlotte Dujardin (GBR) und Valegro bei den Europameisterschaften in Aachen.

Eigentlich hatte die alte und neue Dressur-Europameisterin Charlotte Dujardin versprochen, ihr Jahrhundertpferd Valegro bei der Central Park Horse Show vom 23. bis 27. September in den USA zu präsentieren. Aber davon wurde jetzt doch Abstand genommen.

Zum zweiten Mal wird es im Big Apple die mit 75.000 Dollar dotierte U.S. Open Grand Prix Kür geben. Allerdings ohne Superstar Valegro. Der 13jährige KWPN-Wallach soll eine längere Pause bekommen, als nach der EM ursprünglich angekündigt. Dujardin erklärte: „Blueberry ist ein unglaubliches einzigartiges Pferd und Carl (Hester) und ich wollen einfach sicherstellen, dass er seine wohl verdiente Pause bekommt nach einem anstrengenden und erfolgreichen Championat letzten Monat, da seine Gesundheit und Zufriedenheit oberste Priorität für uns haben. Nichtsdestotrotz sind mir meine Fans sehr wichtig und ich wäre noch immer unheimlich gerne Teil dieses unglaublichen Turniers in so einem schönen Ambiente. Ich freue mich wirklich, meine Fans zu treffen und ihnen ein einzigartiges Erlebnis zu bescheren.“ Dafür wird Dujardin in den Sattel eines Leihpferdes steigen, mit dem sie ihre bekannte Kür zu dem Filmsoundtrack „Drachen zähmen leicht gemacht“ zeigen wird. Das Pferd wird ihr vom US-Trainer Robert Dover zur Verfügung gestellt. Nächste Woche soll bekannt gegeben werden, um welches Pferd es sich handelt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.