Peter Thomsens Unessa ist tot

Trauer im Hause Thomsen: die Holsteiner Stute Unessa, in der Vielseitigkeits-Mannschaftsolympiasieger Peter Thomsen eine Nachfolgerin für Barny & Co. sah, musste nach einem Unfall eingeschläfert werden.

Auf der Homepage der Thomsens steht zu lesen: „Wir sind so traurig! Gestern musste nach einem tragischen Unfall Unessa eingeschläfert werden. Warum nur? Sie war so ein fantastisches Pferd, mit allen Qualitäten und einem riesigen Kämpferherz! Wir haben immer an sie geglaubt und geträumt, das sie einmal auf einem Championat ihr Können beweisen kann. Ruhe in Frieden, Mausi!“

Die zehnjährige Holsteiner Cambridge-Acorado-Tochter war inzwischen auf Drei-Sterne-Niveau erfolgreich, platzierte sich beispielsweise beim CIC3* in Breda als Fünfte und in Luhmühlen in der gleichen Prüfung als Sechste.