Pferd galoppiert auf A6 und verursacht Vollsperrung in beiden Richtungen

Das eingefangene Pferd

Die Polizisten konnten das entlaufene Pferd einfangen. (© PASt Ruchheim/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße)

Ein Pferd ist am Samstag, den 24. August auf der Autobahn 6 im Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz galoppiert. Auf Höhe der Anschlussstelle Wattenheim lief das Pferd mitten auf der Straße in Richtung Grünstadt. Mehrere Augenzeugen meldeten den Vorfall gegen 12:15 Uhr der Polizei.

Demnach sei das Pferd zuvor über eine Umzäunung gesprungen. Eine Streife der Autobahnpolizei Ruchheim entdeckte das Tier einen Kilometer hinter dem Parkplatz Binsenplatz, teilte die Polizei mit.

Vollsperrung und kilometerlange Staus

Um eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer und das Pferd auszuschließen, sperrte die Polizei die Autobahn in beide Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Wattenheim und Grünstadt für rund 50 Minuten. Eine Streife der Autobahnpolizeistation Ruchheim konnte das Pferd dann einfangen und anschließend seinem Besitzer übergeben, bestätigte ein Sprecher der Polizei.

Gegen 13.10 Uhr konnte die Polizei die Sperrung wieder aufheben, heißt es in der Pressemitteilung. Aufgrund der Sperrungen kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen in beide Fahrtrichtungen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.