PM-Mobil: Motivation für mehr Reitabzeichenlehrgänge in Betrieben

FN_Logo_v2

(© Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN))

Aufwand, Planung und Wissen fließen in das Ausrichten von Reitabzeichenlehrgängen. Viele Höfe scheuen sich davor. Das PM-Mobil besucht die Vereine und Betriebe, soll beraten und motivieren.

Reitabzeichen sind ein wichtiger Bestandteil der Aus- und Weiterbildung von Reitern. Deswegen hat sich die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) das Ziel gesetzt, das Stattfinden dieser Lehrgänge zu fördern und Betriebe dabei zu unterstützen. Neben Informationsmaterial und Checklisten hat das PM-Mobil, welches in ganz Deutschland eingesetzt werden soll, einen erfahrenen Ausbilder an Bord. Die Betriebe erhalten die Möglichkeit, offene Fragen von einem Experten beantworten zu lassen und somit mögliche Zweifel aus dem Weg zu räumen. Neben dem allgemeinen Regelwerk werden so auch Ausbildungsinhalte besprochen und wie genau die Reitschüler vorbereitet werden müssen. Ziel des PM-Mobils ist es, auch Fragen zu den Kosten und der Organisation eines solchen Lehrgangs von A bis Z aus der Welt zu schaffen.

PM-Mobil: Berührungsängste ablegen

Doch auch die Praxis soll nicht zu kurz kommen. So ist geplant, dass Schüler gemeinsam mit Ausbildern vor Ort Theorie- und Praxiseinheiten simulieren. Einmal geprobt, hat der Betrieb schnell eine klare Vorstellung, was von ihm verlangt wird. Das Ziel des Mobils ist es, diese im nächsten Schritt dazu zu bringen, selbst zur Tat zu schreiten. Denn ein solcher Reitabzeichenlehrgang ist nicht nur für Reitschüler eine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, sondern auch für die Betriebe selbst. Ein erweitertes Angebot bringt dem Betrieb mehr Einnahmen, stärkt das Wir-Gefühl in der Stallgemeinschaft und weckt den Ehrgeiz, sich weiterzubilden.

Besteht Interesse seitens der Vereine und Betriebe das PM-Mobil mit seinen kostenfreien Beratungsangeboten auf ihren Höfen zu begrüßen, können diese sich ab sofort bewerben. Mehr Informationen zu der Fahrtroute, den Zeiten und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Janne Baumann