Podcast mit Dr. Britta Schöffmann zum Dressurrichten

Podcast-Britta-Schoeffmann-Website

St.GEORG der Pferdepodcast mit Dr. Britta Schöffmann zum Thema Dressurrichten (© www.st-georg.de)

In welche Richtung bewegt sich das Dressurrichten und -reiten gerade? Das wollte St.GEORG-Chefredakteur Jan Tönjes von Dr. Britta Schöffmann wissen. Die Fachbuchautorin und Ausbilderin ist auch Inhaberin einer Richterlizenz.

Dr. Britta Schöffmann ist Fachbuchautorin, hat lange als Reitsportredakteurin gearbeitet und ist als Ausbilderin auch als Autorin von Lehrfilmen sowie von Messen bekannt. Die Rheinländerin hat nicht nur das Goldene Reitabzeichen, sie hat auch bei Ausbildern wie Harry Boldt und Klaus Balkenhol geritten.

Auch interessant

St.GEORG – der Pferde-Podcast mit Klaus Balkenhol
Der St.GEORG-Podcast: Susanne Miesner über junge Reitpferde

Vor allem aber ist sie auch Richterin. Grund genug, mit ihr über die aktuellen Tendenzen in der internationalen Richterei zu sprechen.

Warum ist das Richten internationaler Dressurprüfungen etwas, das alle angeht? Ganz einfach: Hier werden Standards gesetzt, die später dann auch die „normalen“ Turnierreiterinnen und -reiter betreffen können. Und Britta Schöffmann und Podcasthost Jan Tönjes waren sich recht einig, dass es einiges gibt, das man diskutieren sollte. Schließlich, so Britta Schöffmann, wird „geritten wie gerichtet wird“. Wobei sie durchaus auch von Richtern zu berichten weiß, die das ganz anders sehen.

Ein Gespräch zwischen einer „alten Säckin“ und einem „alten Sack“ über Losgelassenheit, Schwebetritte, Rückwärtsschießen statt Rückwärtsrichten, marionettenhafte Bewegungsabläufe und die Empfehlung, in klassischer Reitliteratur mal wieder Begriffe wie Schubentwicklung, Tragkraft und Rahmenerweiterung nachzuschlagen. Nur um dann, dem neuen Erkenntnisstand folgend, die Ritte zu beurteilen. Außerdem: Was sind sind „Mitteltrabrichter“?

Hier geht’s zum Podcast.

In eigener Sache: Leider gibt es an einigen Stellen leichte technische Probleme, weil die digitalen Tonspuren „auf mehreren Hufschlägen unterwegs“ waren. Wir bitten dies zu entschuldigen und wünschen trotzdem viel Spaß.