Redefin lädt ein zu „Paradepicknick – Pferde hautnah“

DSC_2252b

Stilvolles Picknick im historischen Gestütsensemble von Redefin. (© Sven Först)

Auf dem Landgestüt Redefin in Mecklenburg-Vorpommern findet an drei Tagen im September die Veranstaltung „Paradepicknick – Pferde hautnah“ statt, eine Mischung aus einem Picknick und einem abwechslungsreichen Pferdeschauprogramm. Natürlich Corona-freundlich!

Wie viele andere Veranstalter aus der Pferdebranche musste auch das Landgestüt Redefin wegen der Corona-Pandemie Entscheidungen treffen. So wurden die traditionellen Hengstparaden zum Schutz aller Beteiligten verlegt. Nach und nach kehrt nun das Leben zur Normalität zurück, Veranstaltungen sind mittlerweile mit einer begrenzten Personenanzahl und unter bestimmten Abstands- und Hygieneregelungen wieder erlaubt. Das lassen sich viele Veranstalter nicht zweimal sagen, so auch das Landgestüt Redefin. Ein kleines Schauprogramm auf dem Rasen vor dem historischen Reithallenportal und auf dem Dressurviereck im großen Gestütspark sind in Planung.

„Paradepicknick – Pferde hautnah“

An den ersten drei Sonntagen im September soll auf dem Landgestüt Redefin unter dem Namen „Paradepicknick – Pferde hautnah“ ein abwechslungsreiches Programm präsentiert werden. Jeweils ab 11 Uhr kann im Innenhof und im Park des Landgestüts gepicknickt werden. Neben dem eigenen Picknickkorb wird auch eine Auswahl an Speisen und Getränken vor Ort angeboten. Nach einer halben Stunde tritt das Landespolizeiorchester M-V in zwei Formationen auf – jedoch nur bei trockener Witterung. Anschließend werden von 13 bis 16 Uhr verschiedene Pferdeschauprogramme gezeigt, darunter die Rassevielfalt der Pferdezucht Mecklenburg-Vorpommern, Bilder der Auszubildenden, ein Paarquartett und die Ponies der IG Shetland M-V.

Sven Först

Die IG Shetland M-V setzt ihre Ponies gekonnt in Szene. Foto: Sven Först

Einschränkungen

Stallbesichtigungen sind Corona-bedingt nicht möglich, dafür aber die Besichtigung der Ausstellungen im Roßarzthaus und im Kutschenmuseum. Anders als bei den traditionellen Hengstparaden wird es keine überdachten Sitzplätze geben.

Eintrittskarten können im Vorverkauf für 18 Euro pro Person (Kinder bis 14 Jahre: 9 Euro, Schwerbehinderte: 11 Euro) unter den Telefonnummern 038854 – 62013 bzw. 6200 oder über info@landgestuet-redefin.de gekauft werden. Aufgrund der begrenzten Personenanzahl lohnt es sich schnell zu sein!

Mehr Infos finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.