Reed Kessler verkauft Olympiapferd Cylana

Reed Kessler und ihr bestes Pferd Cylana beim CHIO Aachen 2014.

Reed Kessler und Cylana (© www.toffi-images.de)

Die US-Amazone Reed Kessler hat den Verkauf ihres besten Pferdes Cylana bekannt gegeben.

Die Stute bekommt wieder eine junge Reiterin: die 20-jährige US-Amazone Cloe Hymowitz. Cylana ist eine 14-jährige BWP-Stute v. Skippy II-Darco.

Cylana machte Reed Kessler 2012 zur jüngsten Springreiterin, die je bei Olympischen Spielen teilgenommen hat. Die US-Amazone war damals gerade 18 Jahre alt geworden. Das Paar hat zudem diverse große Springen gewonnen, beispielsweise den President’s World Cup of Washington, den Queen Elizabeth II Cup von Calgary und einiges mehr.

Schwere Entscheidung

„Cylana war das Pferd meines Lebens“, sagt Kessler. „Sie hat mich zu der Reiterin gemacht, die ich heute bin. Dafür werde ich ihr immer dankbar sein. Dies ist ein bittersüßer Moment für mich. Und ohne Zweifel die schwerste Entscheidung meines Lebens. Cylana ist ein Teil von mir und wird das immer sein. Aber ich freue mich, dass sie nun dasselbe für Cloe Hymowitz tun kann.“

Freundschaftsdienst

Warum sie die Stute überhaupt verkauft, begründet Kessler so: „Ich hatte nicht die Absicht, Cylana zu verkaufen. Aber ich bin schon mein Leben lang mit Cloes Trainerin Brianne Goutal befreundet. Ich hätte niemals in Betracht gezogen, Cylana irgendwem anders zu verkaufen. Ich weiß, dass bei ihrem Programm Cylana mit dem größten Respekt behandelt werden wird. Und dass sie genauso geliebt und versorgt werden wird, wie in meinem Stall.“

Kein Abschied für immer

Ohnehin wurde vereinbart, dass die Stute wieder zu Familie Kessler zurückkehrt, wenn sie aus dem Sport genommen wird. Sie soll dann noch Fohlen bekommen. „Es ist kein Abschied. Es ist ein „Wir sehen uns bald wieder!“, bekräftigte Reed Kessler.