Reiten in Mecklenburg-Vorpommern: Auf vier Hufen in den Traumurlaub

Anzeige
Reiten in Mecklenburg-Vorpommern

Reiten in Mecklenburg-Vorpommern (© TMV/Frank Hafemann)

Begleitet vom Schnauben des Tieres unter Euch, dem Knirschen von Leder und dem einladenden Morgenlicht liegt der sandige Weg noch unberührt da. Er ist breit genug, damit zwei Pferde entspannt neben einander reiten können – und er ist nur eine Etappe von über 6.400 Kilometern Reit- und Fahrwegen, die Euch und Euren Vierbeiner bei einem Pferdeurlaub in Mecklenburg-Vorpommern erwarten.

Der klare Vorteil des Urlaubslandes im Nordosten liegt in seiner Unberührtheit. Das am dünnsten besiedelte Bundesland Deutschlands lädt Euch ein, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und in tierischer Begleitung die Landschaft zu erkunden, zum Beispiel auf einem Ausritt vorbei an endlosen, gelben Rapsfeldern im Frühling. Oder im Herbst, wenn die schrillen Rufe der Kraniche über weite Stoppelacker hallen und zur Beobachtung vom Pferderücken einladen. Ansonsten aber lockt vor allem das Highlight Mecklenburg-Vorpommerns: Die breiten Sandstrände der Ostseeküste.

Neugierig geworden? Erfahrt hier alles zum Urlaub mit Pferd!

Inhaltsverzeichnis:

Strandreiten – Aufsatteln und ab an die Ostsee!

Seien wir ehrlich, Reiten am Strand ist wohl ein Traum, den sich jeder Reiter mal erfüllen möchte. In Mecklenburg-Vorpommern wird er wahr. So ein Wettrennen gegen Möwen und Wind nur angetrieben von vier Hufen hat schon was. Diese einzigartige Möglichkeit des Strandreitens wird Euch von Oktober bis April an den breiten Sandstränden der Mecklenburgischen Ostsee geboten. Da könnt Ihr als Frühaufsteher Euch den Sonnenaufgang auf den eigenen und auf den Pelz des Vierbeiners scheinen lassen, während die Langschläfer unter Euch sich das sandige Vergnügen abends zunutze machen dürfen. In dem Zeitraum sind Badegäste nur noch vereinzelt anzutreffen und nur die Möwen können noch beobachten, wie Euer Liebling Euch durchs Wasser trägt. Wessen Pferd vielleicht eine chronische Wasser-, Leuchtturm- oder Strandkorb-Phobie hat, kann bei den örtlichen Reitanbietern auch ohne Probleme einen Ausritt mit Leihpferd buchen.

Unser Tipp: die Bernsteinreiter

Bei den Bernsteinreitern seid Ihr immer in einer Gruppe unterwegs, so dass die Freude über einen Galopp im Wasser mindestens doppelt so hoch ist.

Bei den Bernsteinreitern seid Ihr immer in einer Gruppe unterwegs, so dass die Freude über einen Galopp im Wasser mindestens doppelt so hoch ist. (© TMV/Andreas Pantel)

So zum Beispiel bei den „Bernsteinreitern“, die Ihr kurz vor der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst findet. Dort steht das Strandreiten ab Oktober bis April auf dem Wochenprogramm. Ihr könnt sowohl ein „Strandreiter-Wochenende“ ausprobieren oder die ganze „Strandreiter-Woche“ mitmachen. Ob Groß oder Klein, den Traum mit dem Vierbeiner ins kühle Nass zu reiten, wird hier in jedem Fall wahr.

Klingt gut? Dann geht es hier zur Buchung!

Wanderreiten durch Wiesen, Wälder & Felder

Wanderreiten in Mecklenburg-Vorpommern: Das Land zu Pferd entdecken.

Wanderreiten in Mecklenburg-Vorpommern: Das Land zu Pferd entdecken. (© TMV/Frank Hafemann)

Seid Ihr hingegen fast schon mit Eurem Pferd verwachsen, dann kommen mehrtägige Wanderritte in Mecklenburg-Vorpommern in Frage. Einige Tage lang von nur einer Pferdestärke angetrieben, nichts Anderes hören und sehen als Land und Leute. Ob in geführten Kleingruppen oder auf eigene Faust, Mecklenburg-Vorpommerns abwechslungsreiche Landschaft bietet viel Raum für alle. Die Mecklenburgische Schweiz zum Beispiel lockt mit sanften Hügellandschaften und einer Vielzahl kleiner Guts- und Herrenhäuser, die oft Koppeln und Boxen für die Vierbeiner sowie Zimmer für die Zweibeiner im Angebot haben.

Unser Tipp: der Gestütsweg

Wer sich noch nicht ganz bereit fühlt für eine längere Zeit auf dem Pferderücken, kann auch eine mehrtägige Planwagenfahrt mitmachen. Besonders zu empfehlen ist aber vor allem der gut 170 Kilometer lange Gestütsweg, der die Landgestüte Redefin und Neustadt/Dosse – und damit Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg – durch idyllische Reit- und Fahrwege miteinander verbindet.

Start oder Endpunkt des Gestütsweges ist das Landgestüt Redefin. Direkt am Wald gelegen, reitet oder fährt man hinter den imposanten Gebäuden des Gestüts los.

Start oder Endpunkt des Gestütsweges ist das Landgestüt Redefin. Direkt am Wald gelegen, reitet oder fährt man hinter den imposanten Gebäuden des Gestüts los. (© TMV/Andreas Pantel)

Mehr Infos zum Gestütsweg

Reitferien für Kinder: Wo eine lebenslange Liebe ihren Anfang nimmt

Eine kleine Verschnaufpause während eines Ausrittes darf auch mal sein.

Eine kleine Verschnaufpause während eines Ausrittes darf auch mal sein. (© TMV/ACP Andreas Pantel)

Erst einmal begonnen, schlägt das Herz häufig für den Rest des Lebens im Takt von vier Hufen. Der ideale Einstieg für Kinder sind Reiterferien, während derer die Kinder über mehrere Tage ein eigenes Pflegepferd oder -pony bekommt, um das sie sich auf den Reiterhöfen in Mecklenburg-Vorpommern kümmern dürfen. Da lernen die kleinen Pferdenarren zu putzen, aufzusatteln und zu reiten – erst an der Longe, dann auch alleine, aber immer mit der vollen Unterstützung der erfahrenen Reitlehrer, Pferdepfleger und Aufsichtspersonen. Je nach Erfahrung wird der Unterricht individuell an die Teilnehmer angepasst und so umfasst das Sortiment von Einzelstunden bis zur Abteilung und von der Bodenarbeit bis zum Ausritt alles, was man mit den Vierbeinern machen kann. Neben dem Reiten sorgen Stockbrot naschen am Lagerfeuer und Badeseeabenteuer mit den neuen Freunden dafür, dass Langeweile gar nicht erst aufkommen kann.

Unser Tipp: das Landgut Lischow

Vor dem Reitunterricht muss „Fritz“ erstmal geputzt werden. Oft bekommen die Kinder ihr eigenes Pflegepferd für die ganze Woche.

Vor dem Reitunterricht muss „Fritz“ erstmal geputzt werden. Oft bekommen die Kinder ihr eigenes Pflegepferd für die ganze Woche. (© TMV/Andreas Pantel)

Ein besonders familiärer Hof liegt unweit von der Hansestadt Wismar. Auf dem Landgut Lischow steht Reiten auf dem Tagesprogramm und abends warten Lagerfeuer und Stockbrot oder andere Überraschungen auf die Kids. Für die etwas erfahreneren Reiter sind sogar Kurse für Reitabzeichen möglich.

Hier geht’s zum Landgut Lischow

Exklusives Reiten in Mecklenburg-Vorpommern

Reiten entlang der Alleen vor den Gutshäusern.

Reiten entlang der Alleen vor den Gutshäusern. (© Stefan von Stengel)

Häufig verbirgt sich einer der besten Urlaube mit dem geliebten Vierbeiner am Ende einer langen, von Bäumen gesäumten Allee hinter einem schmiedeeisernen Tor. Einige der vielen Guts- und Herrenhäuser Mecklenburg-Vorpommerns haben sich auf ein exklusives Erlebnis von Pferd und Reiter spezialisiert. Dafür darf gerne das eigene Pferd mitgebracht werden, denn nur bei wenigen Anbietern stehen Verleihpferde zur Verfügung.

Eine Vielzahl von Behandlungen und Anwendungen werden für Pferd und Reiter angeboten – und sind nach einem Ausritt im weitläufigen Gelände oder einer Lehrstunde von einem fachkompetenten Trainer in der bestens ausgestatteten Pferdesportarena ein Muss. Entspannen könnt Ihr dann in der Sauna oder beim Wellnessbad, während Euer Liebling die Muskeln unter der Wärme des Solariums lockern kann. Darüber hinaus könnt Ihr der traditionsreichen Pferdegeschichte Mecklenburg-Vorpommerns nachspüren, mal an einer unblutigen Schleppjagd teilnehmen und abends in den ausgezeichneten Restaurants der Anbieter den Tag ausklingen lassen. Freut Euch auf einen exklusiven Reiturlaub in Mecklenburg-Vorpommern.

Unser Tipp: das Schlosshotel Wendorf

Ein exklusiver Reiturlaub lässt sich im Schlosshotel Wendorf in Mecklenburg-Vorpommern erleben.

Ein exklusiver Reiturlaub lässt sich im Schlosshotel Wendorf in Mecklenburg-Vorpommern erleben. (© LU)

Unsere Empfehlung für einen Aufenthalt mit dem eigenen Pferd ist das Schlosshotel Wendorf. Dicht an unserer Landeshauptstadt Schwerin liegt verborgen das wunderschöne Schloss. An dieses ist die professionelle Reitsportarena angeschlossen, die optimale Bedingungen für Euren Urlaub bietet. Schaut den Profis beim Training über die Schulter oder genießt die weitläufige Landschaft. Zum Abschluss des Tages diniert Ihr im Gourmetrestaurant „Cheval Blanc“, welches an die Anlage angeschlossen ist, oder lasst Euch bei Wellnesseinheiten verwöhnen und kommt entspannt in den nächsten Tag.

Hier geht’s zum Schlosshotel Wendorf!

Auch Kurse, Lehrgänge und Abzeichenprüfungen in Dressur- oder Springreiten und Fahren können auf verschiedenen Höfen in Mecklenburg-Vorpommern absolviert werden. Eine Übersicht aller Anbieter findet ihr hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.