Rückblick 2016: Die 10 meistgelesenen Beiträge

michael-jung-und-sam

2016 Maßstab aller Dinge: Michael Jung und Sam. Auch bei den beliebtesten Beiträgen gibt es an den beiden kein Vorbeikommen. (© Kit Houghton)

Die Welt der Reiterei hat sich 2016 vor allem um die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro gedreht, dass spiegelt sich auch in Ihrem Interesse. Besonders beliebt waren im letzten Jahr Beiträge, die Hintergrundinformationen enthalten haben. Auch für 2017 ist unser Anspruch, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und Sie mit entsprechenden Infos zu versorgen. Ein Rückblick auf die beliebtesten Beiträge.

2016 war ohne Frage ein Olympia-Jahr. Es wurde sich monatelang darauf vorbereitet, jedes Turnier war ein Formcheck für Rio. Die Bilanz am Ende der Spiele: sechs Medaillen für Deutschland. Angefangen mit der Vielseitigkeit, die mit einer Silbermedaille in der Mannschaftswertung und Michael Jungs Goldmedaille in der Einzelwertung, gut vorlegten. Dass es an Michael Jung kein Vorbeikommen gibt, merken nicht nur die Konkurrenten in der Vielseitigkeit, auch bei den beliebtesten Beiträgen hat er es auf den ersten Platz geschafft sowie auf Rang vier und sechs.

Platz 1: 17 Fakten über Olympiasieger Sam

Pauline von Hardenberg

Michael Jung und Ausnahmecrack Sam (© Pauline von Hardenberg)

Eigentlich sollte Sam gar nicht mit nach Rio fliegen. Stattdessen sollte sein junger Stallkollege Takinou den Titel von den Olympischen Spielen 2012 in London verteidigen. Doch Takinou zog sich einen fiebrigen Infekt zu, Michi Jung sattelte um auf seinen Routinier Sam. Dass er diese Entscheidung nicht bereuen sollte ist Geschichte. Über 216.000 Leser haben sich für den Werdegang des Stan the man xx-Sohns interessiert. Ein Werdegang, dessen Zeichen zunächst nicht auf eine derart außergewöhnliche Karriere hindeutete. Nicht besonders groß, auch nicht sehr hübsch, bei der Hengstkörung 2002 im Haupt- und Landgestüt Marbach gescheitert, trägt das Pferd ein Kämpferherz in sich wie kein Zweites. Wer sich den Artikel nochmal anschauen möchte, kann dies hier tun.

 

 

Platz 2: Zehn Details aus dem Werdegang von Dorothee Schneider

www.balve-optimum.de/Schupp

Deutsche Meisterin in der Kür: Dorothee Schneider (© www.balve-optimum.de/Schupp)

Schon bei den Deutschen Meisterschaften in Balve zeigten Dorothee Schneider und ihr Nachwuchsstar Showtime, dass man die beiden in Rio auf dem Zettel haben sollte. Die Deutsche Meisterin in der Kür enttäuschte nicht und belegte in der Einzelwertung in Rio Platz sechs. Mit der Mannschaft gewann sie die Goldmedaille, trug im Grand Prix Special ihren Teil mit 82,619 Prozent dazu bei. Besonders beeindruckend ist dabei immer wieder ihre feine Reitweise. Doch als Selbstverständlichkeit sieht Dorothee Schneider ihren Erfolg nicht an, denn dieser ist hart erarbeitet. Rund 137.000 mal wurde der Beitrag zum Werdegang des „fleißigen Schneiderleins“ gelesen.

 

 

 

Platz 3: Keine Tränen bei Valegros Abschied

Kit Houghton

Valegro trabt Richtung Rente in London (© Kit Houghton)

Welt- und Europameister, Olympiasieger und Rekordhalter: Valegro. Für Charlotte Dujardin persönlich war 2016 wohl ein sehr emotionales Jahr, denn mit den Olympischen Spielen in Rio endete auch die Karriere ihres Sportpartners „Blueberry“ mit dem sie zahlreiche Siege einfuhr. Besser als mit der Einzelgoldmedaille in Rio hätte es wohl nicht enden können. Verabschiedet wurde der schwarz-braune Wallach vor heimischem Publikum im Rahmen des Turniers Olympia. St.GEORG war vor Ort und hat die emotionalsten Momente eingefangen, die sich bislang 82.000 Leser angeschaut haben.

 

 

 

 

Platz 4 bis 10: Noch mehr Michi Jung, dazu Isabell Werth und MMB

Bildschirmfoto 2016-08-17 um 19.38.41

Isabell Werth und Satchmo

#rideforolivia

pvh-160809-RIO-0998

 

 

 

 

 

 

Platz vier und sechs gehen wie bereits erwähnt an Michi Jung. Darunter zehn Dinge, die Sie über Michael Jung wissen müssen und vor allem was seine Konkurrenten sagen, wenn sie seinen Namen auf der Starterliste lesen. Eine emotionale Achterbahnfahrt hat Meredith Michaels-Beerbaum hinter sich: Eine super Runde beim CHIO Aachen und trotzdem nur Reservistin in Rio. Doch das Schicksal war auf ihrer Seite, machte einen Einsatz möglich. Kämpferin Meredith Michaels-Beerbaum, die diszipliniert an ihrem Erfolg arbeitet und abends ihrer Tochter Brianne vorliest – Zehn Einblicke in ihr Leben gibt es hier. Der Beitrag landete auf Rang fünf. Auf Platz sieben steht Isabell Werth mit der Meldung, dass sie nicht beim Festhallen Turnier in Frankfurt an den Start gehen wird. Der Grund: unzumutbare Trainingszeiten zu nachtschlafender Zeit. Hintergrundinformationen zu Isabell Werth und ihrer Stute Weihegold gibt es auf Rang neun. Neben all den schönen Momenten gab es auch traurige: Den Tod der erst 17-jährigen Nachwuchsreiterin Olivia Inglis. Promis bekundeten weltweit ihr Bedauern, Platz acht im Ranking. Gefreut hätten sich die Reiterherzen, wenn Ingrid Klimke die deutsche Fahne beim Einzug der Nationen in Rio getragen hätte. Es hat nicht sein sollen, aber sie hätte es verdient gehabt – Platz zehn.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.