Sandra Auffarths Landlord zieht nach Irland um

Neue Berufsreiterchampionesse: Sandra Auffarth mit Landlord (Foto: Toffi)

Berufsreiterchampionesse 2018: Sandra Auffarth mit Landlord. (© Toffi)

Sandra Auffarth und Landlord sind quasi gemeinsam groß geworden: den Oldenburger Wallach hat die Familie selbst gezogen. Im letzten Jahr krönte das Paar die gemeinsame Karriere mit dem Titel im Berufsreiterchampionat Springen. Jetzt hat Landlord einen neuen Reiter.

Auf ihrer Facebook-Seite gab Sandra Auffarth gestern bekannt, dass der elfjährige Landlord ihren Stall verlassen habe. Züchter des Lord Pezi-Corlando-Nachkommens sind Karl-Heinz („Kalle“) und Bärbel Auffarth, die Eltern der Vielseitigkeits-Weltmeisterin von 2014. Dass sie nicht nur im Busch eine echte Konkurrenz ist, bewies Auffarth mit Landlord in den letzten Jahren immer wieder.

Größter gemeinsamer Erfolg war sicherlich der Sieg beim Berufsreiterchampionat der Springreiter 2018, in diesem Jahr belegte das Paar dort Platz zwei hinter Martin Sterzenbach. Besitzerin von Landlord war bisher die US-Amerikanerin Alice Lawaetz, eine langjährige Sponsorin von Auffarth. Die Unternehmerin war im letzten Jahr sogar mit einem P.S.I. Award in der Kategorie „Supporter“ für ihr Engagement geehrt worden.

Zuletzt waren Landlord und Auffarth beim Deutschen Spring-Derby in Hamburg am Start, konnten sich dort in einem Rahmenspringen über 1,45 Meter platzieren. Wer zukünftig im Sattel des Dunkelbraunen sitzt, hat Auffarth noch nicht verraten – wohl aber, dass Landlord nun unter irischer Flagge unterwegs sein wird. „Ich durfte von Landlord enorm viel lernen und wir konnten gemeinsam Luft auf den großen internationalen Springturnieren schnuppern. (…) Vielen Dank für alles Landlord, Du warst etwas ganz besonders für mich!“, verabschiedete sich die 32-Jährige auf Facebook.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.