Silbernes Pferd 2014 – einmal preisverdächtig, immer preisverdächtig!

Die Preisträger des Silbernen Pferdes 2014

Aachen Soers 13.07.2014 CHIO Preisverleihung Silbernes Pferd Foto: ©Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Julia Rau)

Die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen, traditionell am Dienstag des Turniers, bietet auch immer den Rahmen für die Verleihung des Silbernen Pferdes, einem der wichtigsten Preise für Pferdesportjournalisten. Dies sind die diesjährigen Gewinner.

Drei Silberne Pferde werden jedes Jahr vergeben in den Kategorien „Print“, „TV“ sowie „Audio/Neue Medien“. Die diesjährige Preisträgerin im Bereich Print hatte mit ihrem Gewinner-Beitrag auch schon die FN-Auszeichnung „Goldener Steigbügel“ eingeheimst: Anja Perkuhn mit der Geschichte „600 Kilo auf der Brust“. Es geht um einen schlimmen Sturz, den Maximilian Weishaupt, der Bruder von Beerbaum-Stalljockey Philipp Weishaupt im vergangenen Jahr erlitt. Der Artikel ist am 19. November 2013 in der Süddeutschen Zeitung erschienen.

Im Bereich „TV“ hat ein Beitrag von Barthel Braune und Sabine Kowalczyk gewonnen, der am 7. Dezember letzten Jahres im WDR im Rahmen der Sendung „Lokalzeit Aachen“ lief: „Kinder in den Fußstapfen ihrer Eltern“. Unter den Einsendungen für die Sektion „Audio/Neue Medien“ ging die Radiogeschichte „Traumberuf Pferdewirtin“ von Carolin Ott und Andreas Blendin als Sieger hervor. WDR 5 hatte den Beitrag am 13. Januar 2014 ausgestrahlt.

Ebenfalls für besondere Verdienste um den Pferdesport, allerdings nicht in publizistischer Weise, wird das Silberne Pferd im Bereich „Persönlichkeit“ vergeben. Damit wurde in diesem Jahr Jürgen Fitschen bedacht, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank und Beiratsmitglied des CHIO-Veranstalters Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV). Fitschen ist sowohl privat als auch mit Projekten dem Reitsport eng verbunden – nicht umsonst reiten die Dressurreiter im Deutsche Bank-Stadion.

Prominente Überbringerin der Silbernen Pferde war die einstige Schwimm-Welt- und -Europameisterin Franziska van Almsick, die diese Aufgabe vor fünf Jahren schon einmal übernommen hatte.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.