Simone und Hansi Blum haben sich getraut

Bildschirmfoto 2018-10-18 um 17.44.08

Das Ehepaar Blum strahlte bei der standesamtlichen Trauung um die Wette. (© simoneblumofficial/Instagram)

Wenn es läuft, dann läuft es. So in etwa könnte vermutlich momentan die Überschrift für Simone Blums Leben lauten. Denn den herausragenden sportlichen Erfolgen dieser Saison folgt nun auch das private Glück für die 29-Jährige.

Das Jahr 2018 wird Simone Blum definitiv für immer in ganz besonderer Erinnerung behalten: Erst der Sieg im Nationenpreis von Aachen, dann WM-Bronze mit dem deutschen Team und schließlich der Weltmeistertitel im Einzel. Und auch privat hat die sympatische Bayerin nun allen Grund zur Freude, denn heute läuteten die Hochzeitsglocken. Hans-Günter „Hansi“ Goskowitz heißt der Mann an ihrer Seite. Oder besser hieß, denn auch er trägt nun den Nachnamen Blum. Diese Info sorgte übrigens auf der Pressekonferenz bei den Weltreiterspiele für großes Erstaunen bei so manchen internationalen Journalisten.

Der gemeinsame Weg

Seit 2014 sind die Frischvermählten ein Paar. Die beiden lernten sich damals – wie sollte es anders sein – über die Pferde kennen. Und es war übrigens auch Hansi Blum, der noch im gleichen Jahr Alice entdeckte – die Stute, der Simone Blum ihre rasante Karriere im Parcours zu verdanken hat. Die war zu Beginn so ganz und gar nicht begeistert vom männlichen Geschlecht, weshalb auch Hansi ab und an in den Sattel stieg. Jetzt hat er also zwei Weltmeisterinnen in der Familie. St.GEORG gratuliert ganz herzlich!

Viel Zeit für die Flitterwochen bleibt den beiden allerdings nicht. Schon in der nächsten Woche wollen Simone Blum und Alice in die Weltcup-Saison starten. Bei der Etappe in Verona (ITA) wird sie dabei unter anderem auf ihren WM-Kollegen Marcus Ehning treffen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.