Traurige Nachrichten von Faye Füllgraebes Quebec!

Faye und Quebec

Viele kennen Faye Füllgraebe als die Frau an der Seite von Michael Jung. Tatsächlich ist die Physiotherapeutin für Tiere aber auch selbst sehr erfolgreich im Sattel und hat das Goldene Reitabzeichen. Ein Pferd, dem sie viel zu verdanken hat, ist die Stute Quebec. Die Geschichte der beiden endet viel zu früh und sehr traurig.

Quebec war tragend. Auf ihrer Instagram-Seite berichtet Faye Füllgraebe, dass sie die Stute vor 14 Tagen schon in die Klink bringen mussten, weil es ihr plötzlich sehr schlecht ging. Sie wurde operiert. Doch wie Faye sagt, sie hat den Kampf um sich und ihr ungeborenes Fohlen verloren und musste eingeschläfert werden. Sie wurde nur zwölf Jahre alt.

Quebec war eine Zangersheider Stute, über ihren Vater Quick Lauro Z eine Quick Star-Enkelin aus einer Mutter v. Landioso-Bolero. Die Stute war Faye Füllgraebes erstes eigenes Pferd und wie sie auf Instagram schreibt, eher eines, um das andere lieber einen Bogen gemacht haben:

„Keiner wusste was ich mit dir bloß wollte . Eine Stute, die nicht viel konnte für ihr Alter, nicht gewillt war zu arbeiten und eine riesen Zicke noch dazu.“ Aber wie das mit vielen Stuten so ist, wenn sie ihren Menschen gefunden haben, tun sie alles für einen. Und so war es wohl auch mit Quebec. „Doch ich habe an dich geglaubt, mir dein Vertrauen verdient und auf einmal hast du alles für mich gegeben und allen gezeigt was für eine Kämpferin du bist.“

Von den ersten Spring- und Geländepferdeprüfungen vor acht Jahren bis hin zur Teilnahme an den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde und später Siegen in S-Springen und internationalen Vielseitigkeiten haben die beiden zusammen einiges erlebt.

Nun hätte Quebec ein Jahr Babypause haben sollen, ehe sie wieder in den Sport zurückkehrt, doch es hatte nicht sollen sein.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.