TV-Serie „Trakehnerblut“ jetzt unter neuem Namen im ARD

Vollblut

Alexandra Winkler (gespielt von Julia Franz Richter) spielt die Hauptrolle in der neuen ARD Serie.

Gute Nachrichten für alle, die Servus TV nicht empfangen können und damit das Familiendrama „Trakehnerblut“ verpasst haben. Unter neuem Namen kommt die Sendung demnächst zur Primetime auf ARD.

Aus „Trakehnerblut“ wird nun „Gestüt Hochstetten“. Die Inhalte bleiben aber dieselben – ein Familiendrama mit Intrigen, Sehnsucht, Machtspielen, und im Mittelpunkt allen Geschehens stehen die Pferde bzw. deren Heimat. Die 24-jährige Alexandra lebt allein in Wien und arbeitet in einer Großbäckerei. Ihr Leben wird von heute auf morgen auf den Kopf gestellt, als sie plötzlich ein Testament erhält, das sie zur Alleinerbin des Trakehner Gestüts Hochstetten macht. Und nicht nur das, sie erfährt auch, dass sie drei Halbgeschwister hat, von deren Existenz sie nichts ahnte: Maximilian, Silvia und Leander. Alexandra wuchs nämlich bei Adoptiveltern auf, die bei einem Autounfall ums Leben kamen.

Auch Alexandras Geschwister waren nicht informiert, weder über ihre Halbschwester noch über das Testament. Und hatten eigentlich auch schon Pläne mit ihrem Erbteil. Nun muss sich Alexandra, die sich eigentlich nach einer Familie sehnt, mit ihren Geschwistern auseinandersetzen. Und mit der Geliebten ihres machtbesessenen Halbbruders Maximilian, Maggie Loss. Während nach und nach ein finsteres Familiengeheimnis zu Tage tritt, findet Alexandra Trost bei Dezember, einem Pferd des Gestüts, und ihrer Freundin Paula.

Das Erste bringt die ganze Geschichte jeweils am Samstag in vier 90-minütigen Folgen:

  • 20. Januar, 20.15 Uhr
  • 27. Januar, 20.15 Uhr
  •   3. Februar, 20.15 Uhr
  • 10. Februar, 20.15 Uhr

Alle Infos zur Serie finden Sie auf der Homepage von Servus TV.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.