TV-Tipp: NDR-Film anlässlich Alwin Schockemöhles 85. Geburtstag

Bildschirmfoto 2022-05-25 um 16.30.50

Der damals 20-jährige Alwin Schockemöhle nimmt im Rahmen der Berliner "Grünen Woche" die Gratulation vom Bürgermeister zum Sieg im Großen Preis entgegen. (© Archiv St.GEORG)

Am kommenden Sonntag, 29. Mai, feiert der 1976er Olympiasieger der Springreiter, Alwin Schockemöhle, seinen 85. Geburtstag. Zeit für ein aktuelles TV-Portrait, findet der NDR.

Am 29. Mai 1937 kam Alwin Schockemöhle in Meppen zur Welt. Gut 20 Jahre später war er einer der besten Springreiter der Welt. Als er seine ersten Olympischen Spiele ritt, war er Anfang 20. Ergebnis: Gold mit der Mannschaft 1960 in Rom. Dabei blieb es längst nicht. Gekrönt wurde Schockemöhles Karriere durch die Einzelgoldmedaille bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal mit Warwick Rex.

1977 musste Schockemöhle die Reiterei wegen gesundheitlicher Probleme aufgeben. Zunächst war er vor allem Trainer. Zu seinen bekanntesten Schülern zählen etwa Gerd Wiltfang, Franke Sloothaak, Thomas Frühmann und Ulrich Kirchhoff.

Später wandte Alwin Schockemöhle sich dem Trabrennsport zu. Was der Olympiasieg im Sattel, ist der Prix d’Amerique in der Welt der Traber. Alwin Schockemöhle fuhr hier zwar nicht selbst zum Sieg, aber er hat einen Prix d’Amerique-Sieger gezüchtet: Abano AS, der 2003 als erster durchs Ziel flog.

Über all das, seine Karriere und sein Leben, hat Alwin Schockemöhle mit dem NDR gesprochen. Der aktuelle Film über das bewegte Leben des AS läuft am Sonntag, 29. Mai, um 15.30 Uhr.

  1. Helmold Baron von Plessen

    also wann hat Alwin Schockemoehle nun Geburtstag ? Am 29. April, oder am 29. Mai 1937 ??? Ueberhaut haeufen sich in letzter Zeit bei Berichten des geschaetzten St. Georg erstaunliche Mutationen. Da werden Franzosen zu Italienern, Hengste zu Wallachen u. umgekehrt. Wobei Letzteres bis dato noch keinem chirurgischen Eingriff „modernen Zuchtfortschritts“ geglueckt sein sollte.


Schreibe einen neuen Kommentar