Update zum verletzten Derby-Pferd Catapult

18-09-d3599-Schulze, Philipp-GER-Catapult-holst-min

Philipp Schulze und Catapult auf dem Großen Wall. Sekunden später passierte der Fehler an der Planke. (© www.toffi-images.de)

Beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg hatte Philipp Schulzes Catapult den Platz lahmend verlassen. Nun meldet sein Reiter Neues zum Gesundheitszustand des Wallachs.

Als 19. Starterpaar gingen Philipp Schulze und Catapult am Sonntag im Finale des Deutschen Spring-Derbys an den Start. Der elfjährige Holsteiner absolvierte die erste Hälfte des Parcours fehlerfrei und frisch im Vorwärts. Auch am Großen Wall zögerte der Chin Chin-Sohn keine Sekunde, verpasste allerdings den richtigen Absprung zur folgenden Planke und blieb mit der Hinterhand an dem mächtigen Sprung hängen. Anschließend galoppierte das Pferd weniger kraftvoll, wirkte von Sprung zu Sprung müder. Mit 28 Fehlerpunkten kam das Paar ins Ziel.

Als der 38-jährige Schulze, der eine eigene Anlage in Elmshorn (Schleswig-Holstein) betreibt, nach dem Parcours durchparierte, ging Catapult vorne deutlich lahm. Philipp Schulze warf einen Blick nach unten auf die Beine seiner Pferdes und ritt dann weiter. Erst am Ausritt stieg er ab.

St.GEORG Chefredakteur Jan Tönjes schrieb in seinem Derby-Bericht:

Ein unschönes Bild trübte den Tag in Klein Flottbek. Philipp Schulze und Catapult rumpelten über die Planke nach dem Wall, das Pferd sprang in Folge kraftlos. Der Reiter kam aber nicht auf die Idee aufzugeben. Am Ende waren es 28 Strafpunkte, die auf der Anzeigetafel standen. Als Schulze durchparierte, ging Catapult vorne deutlich lahm. Der Reiter kam aber nicht auf die Idee abzusteigen. Horsemanship sieht anders aus. Schade. 

In der Pressekonferenz am Sonntag gab Turnierveranstalter Volker Wulff an, dass er sich nach dem Vorfall bei den Richtern der Prüfung erkundigen wolle und gegebenenfalls bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) intervenieren würde.

Auch über die sozialen Netzwerke haben wir viele Reaktionen erhalten, die ihr Befremden angesichts des Verhaltens des Reiters zum Ausdruck brachten. Unter folgendem Link kann man sich ein Bild von der Szenerie machen:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/Deutsches-Springderby,sendung774194.html

Den Ritt von Philipp Schulze und Catapult können Sie ab Minute 00:54:08 noch einmal ansehen.

Video von Catapult auf der Weide

Vor Ort waren keine Informationen zu bekommen, wie es um den Gesundheitszustand des Wallachs steht. Nun postete Philipp Schulze auf seinem Facebook-Account ein Video, dass Derby-Pferd Catapult auf der Weide zeigt. Dazu schrieb er: „Catapult genießt die morgendliche Sonne und ist top fit.“

Catapult genießt die morgendliche Sonne ☀️ und ist top fit 🙏🏻 😍

Gepostet von Philipp Schulze Sportpferde am Sonntag, 13. Mai 2018

 

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

  1. IB

    Zumindest zeigt die öffentliche Facebook-Seite den 13. Mai (also Sonntag, Derby-Tag…), abends 22:15 Uhr als Zeitpunkt der Veröffentlichung …

  2. SResag

    Also veroeffentlicht abends 2215 13. Mai (Derby Tag), er geniesst aber die morgendliche Sonne, also VOR dem Turnier aufgenommen.


Schreibe einen neuen Kommentar