Valegro lebensgroß in Bronze

Von

Der Plan ist, 2018 in Valegros Heimatstadt Newent eine lebensgroße Bronze Statue des dreifachen Olympiasiegers aufzustellen. Dafür fehlt allerdings noch das nötige Kleingeld. Das soll Valegro selbst verdienen.

Und zwar, indem er auf Promotion-Tour geht. Am Montag war es so weit. Zusammen mit seiner Reiterin Charlotte Dujardin und seinem jüngst mit dem FEI-Award ausgezeichneten Pfleger Alan ging es durch das Stadtzentrum, wo die beiden von ihren Fans begeistert empfangen wurden. Das Ziel: 80.000 Britische Pfund an Spendengeldern sammeln. Das ist etwa die Hälfte des Geldes, das die lebensgroße Bronzestatue von Valegro voraussichtlich kosten wird.

Charlotte Dujardin bedankte sich bei allen, die erschienen waren und damit die Spendenaktion unterstützen, mit der das besondere Vorhaben der lebensgroßen Valegro-Statue Wirklichkeit werden soll, „um dieses unglaubliche Pferd zu feiern, das so viel für den Dressursport getan hat“.

Titel der Statue soll sein: „Valegro the Dancing Horse“. In den ersten 24 Stunden der Spendenaktion kamen 650 Pfund zusammen. Die Menschen, die 50 Pfund spenden, bekommen ein Foto von Valegro mit der Unterschrift von Carl und Charlotte. Wer 100 Pfund spendet, kann sich zusätzlich über einen Platz auf der Liste der Website des Projekts freuen. Wer 5.000 Pfund aufbringt, wird auf einer Plakette neben der Statue verewigt werden und wem das Projekt 10.000 Pfund wert ist, hat außerdem die Möglichkeit, die Arbeiten an der Statue mit zu verfolgen.

Alle Infos auch unter www.crowdfunder.co.uk/valegro-the-dancing-horseair jordan 1 mid outlet | nike outlet at tanger outlet mall

Dominique WehrmannRedakteurin

Studierte Politologin, seit 2006 bei St.GEORG. Als Jugendliche Dressurtraining bei Hans-Georg Gerlach, Michael Settertobulte und Reitmeister Hubertus Schmidt und das auf einem selbstgezüchteten Pferd. Verantwortet die Bereiche Spitzensport und Pferdezucht. Im Presseteam des CHIO Aachen und der Pferdemesse Equitana, hat für den NDR im Fernsehen kommentiert.