Van den Heuvel Dressur strebt nachhaltige Zusammenarbeit mit seinen Kunden an

Anzeige
Bildschirmfoto 2021-05-05 um 10.48.38

Dressur- und Handelsstall Van den Heuvel Dressur bietet dem Elite-Dressursport einen herausragenden Service an mit dem Training und Verkauf von talentierten Dressurpferden. Mit einem sehr tüchtigen Team und einem breiten internationalen Netzwerk offeriert Van den Heuvel Dressur jedem Kunden ein geeignetes Dressur-Spitzenpferd. Kunden können außer einem hochwertigen Dressurpferd eine ausgezeichnete Nachsorge erwarten. Dabei begleitet Van den Heuvel Dressur neue Reiter beim Aufbau eines starken Bandes zu ihrer Neuerwerbung.

Wie alles begann…

Bei Eigner Roy van den Heuvel und der internationalen Dressurreiterin Bianca Koenen liegt die Leidenschaft für den Dressursport im Blut. So schlug Roy den Bildungsweg „Pferdehaltung“ ein, er hat mehrere Pferde bis auf Grand-Prix-Niveau gefördert und eignete sich seine speziellen fachlichen Fertigkeiten in verschiedenen renommierten Dressurställen an. 2008 gründete er  mit großem Ehrgeiz den internationalen Dressur- und Handelsstall Van den Heuvel Dressur. Seitdem hat er Spitzenpferde verkauft an Topreiter wie Dorothee Schneider oder Charlotta Kiki Rogerson. Dressurreiterin Bianca Koenen hat es zu verschiedenen bemerkenswerten Titeln gebracht. 2014 wechselte sie zu Van den Heuvel Dressur als „Stalljockey“. Zusammen mit den Mitarbeitern des Teams betreuen Roy und Bianca  Dressurpferde und -reiter auf ihrem Weg nach oben.

Van den Heuvel Dressur

Weil Roy und Bianca schon seit Jahren in der Pferdebranche aktiv sind, haben sie ein großes internationales Netzwerk aufgebaut; sie haben sich spezialisiert  auf Ankauf, Training und Verkauf von Spitzen-Dressurpferden. Sie helfen Kunden bei der Suche nach einem geeigneten Pferd, nachdem sie die gewünschten Qualitätsmerkmale zusammengetragen haben. Van den Heuvel Dressur strebt ein perfektes Match  zwischen Kunde und Pferd an und fokussiert sich auf eine nachhaltige Zusammenarbeit.

Traingsverlauf

Das Match zwischen Kunde und Pferd wird laut Roy und Bianca erst dann vollständig, wenn von einer ausgezeichneten Nachsorge gesprochen werden kann. Van den Heuvel Dressur bietet dem Reiter nach dem Kauf seiner neuen Hoffnung die Möglichkeit, sich einem individuellen Trainingsverlauf zu unterziehen. Dabei wird die Kombination auf dem Weg zu besseren Leistungen begleitet, indem ein starkes Vertrauensverhältnis aufgebaut wird.

„Qualität ist unser Leitgedanke“

Roy van den Heuvel: „Qualität ist unser Leitgedanke. Das zeigt sich daran, dass unsere Pferde längere Zeit für eine gute Ausbildung bei uns stehen. Das Wohlergehen und ein  individuelles Lerntempo stehen bei uns an erster Stelle. Dazu wird ein personalisiertes Trainingsschema mit viel Abwechslung in der Arbeit entwickelt. Auch kommen die Pferde bei  gutem Wetter mindestens zwei bis drei Stunden nach draußen, um sich ausreichend bewegen zu können. Erst dann fangen wir mit den schwereren Lektionen an.
Wir achten genau auf das, was ein Pferd braucht. Unser Ziel ist es, dass wir dem Pferd eine gute Basis mitgeben, dass es ausbalanciert auf seinen eigenen Beinen läuft und gut zulegen bzw. zurückkommen kann. Indem wir uns  darauf fokussieren, können wir Qualität garantieren – und unsere Kunden steigen beim Kauf immer mit glücklichen Gesichtern von den Pferden.“

Unterbringung

Die Unterbringung bei der Van den Heuvel Dressur verfügt über eine Reihe moderner Einrichtungen und befindet sich in Berlicum. Bianca Koenen: „Alles ist so gestaltet, dass die Pferde unter den besten Umständen die Fertigkeiten für  den höheren Dressursport entwickeln können. Durch eine persönliche Herangehensweise und wirkliche  Zuwendung bauen wir sowohl zu unseren Kunden als auch zu den Pferden ein nachhaltiges Vertrauensverhältnis auf. Hierbei ist die Nachsorge Schlüssel zum Erfolg. So bereiten wir neue Kombinationen auf den Erfolg in naher Zukunft vor.“

Informieren Sie sich über Van den Heuvel Dressur: https://www.vandenheuveldressage.com/?lang=en

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.