Vielseitigkeitseuropameisterin Nicola Wilson nach Badminton-Sturz verlegt

284243279_551249816563530_7481786839626356343_n

Im Krankenhaus kann Dublin seine Reiterin ja nicht besuchen. Aber im Krankenwagen schon! (© facebook.com)

Die Vielseitigkeitseuropameisterin Nicola Wilson war ja beim CCI5*-L in Badminton schwer gestürzt. Sie befindet sich auf dem Weg der Besserung und wurde in ein anderes Krankenhaus verlegt – inklusive Stippvisite bei ihren Pferden.

Nachdem Nicola Wilson mit ihren EM-Pferd Dublin bei den Badminton Horse Trials Anfang Mai gestürzt war, wurde sie erst einmal intensivmedizinisch in einem Krankenhaus in Bristol behandelt. Dort stellte man fest, dass Wilson sich bei dem Sturz schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zugezogen hatte. Insgesamt ist sie aber auf dem Weg der Besserung, berichtet die britische Reiterliche Vereinigung. „Nicolas Genesung macht gute Fortschritte. Gefühl und Beweglichkeit in den Gliedmaßen kehren zurück.“

Auch interessant

Allerdings hat sie wohl noch einen langwierigen Rehabilitationsprozess vor sich. Den soll sie näher an Zuhause in Angriff nehmen. Am Mittwoch, 25. Mai, durfte Nicola Wilson in eine Spezialklinik in Middlesbrough umziehen, was näher an ihrer Heimatstadt Northallerton in North Yorkshire liegt.

Unterwegs dorthin machte der Krankenwagen auch bei ihr am Stall Halt, wo ihr EM-Goldpferd Dublin, der bei dem Sturz in Badminton nicht verletzt wurde, aktuell eine Auszeit hat. Da konnte er seiner Reiterin im Krankenwagen auch gleich einen Besuch abstatten.

www.facebook.com