William Funnells Weltmeisterschaftspferd Billy Buckingham ist tot

Bildschirmfoto 2020-03-24 um 11.57.04

(© Screenshot Facebook.com/thebillystudofficial)

Herber Verlust für das britische Ehepaar William und Pippa Funnell! Mit nur 12 Jahren musste Championatspferd Billy Buckingham aufgrund einer schweren Verletzung eingeschläfert werden.

Billy Buckingham war ein Sohn von William Funnells langjährigem Erfolgspartner Billy Congo (unter anderem Mannschaftseuropameister 2013) aus einer Clover-Hill-Mutter. Er kam im Stall der Funnells zur Welt und war sowohl mit William als auch zuletzt mit dessen Frau Pippa international im Einsatz, obwohl die ja sonst eigentlich eher im Busch zuhause ist.

Mit William Funnell gehörte der Wallach 2018 zum Aufgebot der Briten bei den Weltreiterspielen in Tryon. Zudem nahmen die beiden für Großbritannien an zahlreichen Nationenpreisen teil und siegten 2018 im Hickstead Derby.

Auf Facebook gab The Billy Stud bekannt: „Mit großer Trauer müssen wir bekannt geben, dass unser selbst gezogener Billy Buckingham sich gestern (Sonntag, Anm. d. Red.) mit einer Fraktur des Fesselgelenks eine tödliche Verletzung zugezogen hat. (…) Wir sind alle am Boden zerstört, ein Pferd verloren zu haben, dessen Entwicklung wir mitverfolgen konnten vom Fohlen bis zu dem Star, der er wurde.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.