Zwei neue Pferde für Meredith Michaels-Beerbaum

Meredith Michaels-Beerbaum und ihr derzeit bestes Pferd, EM-Mannschaftssilbermedaillengewinner Fibonacci

Meredith Michaels-Beerbaum und Fibonacci (© von Hardenberg)

Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum hat für weibliche Verstärkung in ihrer Pferderiege gesorgt.

Das eine ist die siebenjährige Hannoveraner Stute Jackie Brown v. Lord Pezi-Grandeur. Sie hieß einst eigentlich Lady Lamour und kam bei Wilhelm Winkeler in Herzlake zur Welt. Der stellte die Stute auf Turnieren bis Klasse M** vor, ehe er sie an Gilbert Böckmann abgab, der die Stute erstmals international in der Youngster Tour einsetzte. Wilhelm Winkeler erzählte gegenüber St.GEORG online, Markus Beerbaum habe schon Interesse an dem Pferd gezeigt, bevor sie in den Beritt von Gilbert Böckmann wechselte. „Aber da hatte ich sie Gilli schon versprochen.“ Ihn freut besonders, dass die Stute im Land bleibt. Er hält sie für „eines der besten jungen Pferde, die wir haben.“ Meredith Michaels-Beerbaum hat ihr Turnierdebüt mit der Jackie Brown bereits gegeben. Im Rahmen des Weltcup-Turniers von Lyon wurden die beiden nach zwei fehlerfreien Runde 14. in der Youngster-Tour. Anfang November wechselte sie in den gemeinschaftlichen Besitz der Artemis Equestrian Farm LLC und der Michaels & Beerbaum GmbH.

Der zweite Neuzugang ist ebenfalls siebenjährig, kommt aus den Niederlanden und heißt Daisy. Die Excenel-Timeless-Tochter war von Annelies Vorsselmans (BEL) in den Sport gebracht worden. Sie kann bereits auf einige Platzierungen verweisen und stand im gemeinschaftlichen Besitz der Ställe De Sjem und BWG Stables, hinter denen sich zum einen Jeroen Dubbeldam und zum anderen die Brüder Schröder verbergen. Auch Daisy gehört seit Anfang November der Artemis Equestrian Farm LLC und der Michaels & Beerbaum GmbH.

www.worldofshowjumping.com/www.data.fei.org

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.