Philippe Guerdat wird französischer Nationaltrainer der Springreiter

Nachdem Henk Nooren sein Amt als Trainer der französischen Springreiter-Equipe niedergelegt hatte, musste ein Nachfolger her. Der ist nun gefunden: Philippe Guerdat, Vater von Olympiasieger Steve Guerdat, der bis dato die Belgier trainiert hat.

Damit müssen sich nun die Belgier nach einem neuen Trainer umschauern. Guerdat war seit den Weltreiterspielen 2010 in Kentucky für sie im Einsatz, wo Philippe Le Jeune Einzel-Weltmeister wurde. Ursprünglich war vereinbart gewesen, dass Guerdat die Belgier auch zu den Weltreiterspielen 2014 führen sollte. Francois Mathy Präsident der Belgischen Reiterlichen Vereinigung (FRBSE), wünschte Guerdat trotzdem Glück bei seiner neuen Herausforderung und fügte hinzu, man hätte weder das Gehalt bieten können, das die Franzosen vorgeschlagen hatten, noch die Qualität des Teams.

Altmeister Michel Robert war einer der ersten, die auf die Nachricht reagierten: „Dies ist eine gute Nachricht für Frankreich!“ Er habe Guerdat schon kurz nach den Olympischen Spielen angesprochen, ob er Interesse an dem Job hat. Doch damals sagt der einstige Schweizer Nationenpreisreiter noch, dass er aus dem Vertrag mit den Belgier nicht herauskommt, aber dass der Job natürlich von Interesse sei.“

Weitere Infos: www.grandprix-replay.com

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.