Platz drei für Deutschland in Prag

In Tschechiens Hauptstadt Prag belegte das deutsche Team mit Sören von Rönne auf Quibble N, Max Kühner auf Acantus GK, Torben Köhlbrandt mit Quebec und Heiko Schmidt mit Lagano den dritten Platz. 

Die Vier hatten nach zwei Umläufen insgesamt acht Strafpunkte auf dem Konto. Besser waren nur die Teams aus Großbritannien (drei Fehler) und Irland (vier Strafunkte)

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.