Protest gegen NDR-Fernsehsendung

Am Wochenende hat eine Gruppe Pferdesportbegeisterter aus dem Umfeld des Hofs Kasselmann in Hagen a.T.W. eine Petition ins Internet gestellt, mit der sie gegen eine Sendung des Norddeutschen Rundfunks (NDR) protestieren, weil sie befürchten, der Pferdesport würde dort am 25. April einseitig und tierquälerisch dargestellt werden.

Ursprünglich hieß die Reportage „Gnadenloser Reitsport“. Wie der Titel schon suggeriert, soll sich der Beitrag um die vermeintlich generellen tierquälerischen Methoden des Sports drehen. Die Onlinepetition wendet sich gegen eine anscheinend einseitige und reißerische Berichterstattung in der Sendung.

Ihre Stimme bei der Onlinepetition können Sie hier abgeben.

Inzwischen wurde die Reportage allerdings umbenannt in „Ein Herz für ausrangierte Pferde“. In der NDR-Pressestelle war bislang noch niemand zu erreichen, der das hätte begründen können. Wir berichten, sobald es ein Update gibt.

Eine Inhaltsangabe zu dem Film finden Sie hier.