Reiter für eine Show in China gesucht

troja

Für eine Show mit 60 Pferden in China werden noch Reiter gesucht. (© equestrian globe)

Der griechische Mythos, der sich um das Trojanische Pferd rankt, wird im kommenden Jahr Thema einer Show-Premiere in der chinesischen Hauptstadt Peking sein. 60 Pferde und 30 Reiter aus aller Welt sollen die Antike dort zum Leben erwecken.

Für die Produktion einer großen Show in China, bei der es um die Sage des Trojanischen Pferdes geht, sucht das Unternehmen Equestrian Globe ab sofort Reiterinnen und Reiter mit Show- oder sogar Schauspielerfahrung. Die Bewerber sollten zwischen 20 und 30 Jahre alt und bereit sein, für ein bis zwei Jahre im Ausland zu leben und in dieser Zeit mit einem internationalen Team zusammenzuarbeiten. Erforderlich ist Reit-Erfahrung in Dressur oder Springen mindestens auf L-Niveau. Auch die Erfahrung mit Spezialrassen ist von Vorteil. Belastbarkeit und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt, ebenso sind gute Grundkenntnisse der englischen Sprache unabdingbar, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Habt Ihr Lust auf dieses ganz besondere Abenteuer und darf, bei der Show in China mitzuwirken? Bewerbungen mit Lebenslauf und aussagekräftigen Bildern oder einem kurzen Video über die eigene Arbeit mit Pferden können bis zum 15.12.2016 an info@equestrian-globe.com gesendet werden.

Der Trainings- und Probenzeitraum findet bis April 2017 statt, bevor alle Artisten und Pferde dann gemeinsam nach China reisen. Die Show wird zunächst einige Monate neben dem Bird’s Nest (Olympiastadion) gastieren. Anschließend sind weitere Auftritte in anderen Millionenstädten Chinas geplant.

Das Trojanische Pferd war in der griechischen Mythologie ein hölzernes Pferd, das vor den Toren Trojas aufgestellt wurde. Im Bauch des Pferdes versteckten sich griechische Soldaten, während die restliche Armee den Abzug vorgab. Im Glauben, es handele sich um ein Geschenk an die Göttin Athene, zogen die Trojaner das Pferd in die Stadt. In der Nacht kletterten die Griechen aus dem Bauch des Pferdes und öffneten die Stadttore, um die Armee hineinzulassen. Durch diese List konnten die Griechen den Trojanischen Krieg gewinnen.

Das Unternehmen Equestrian Globe mit Sitz in Georgsmarienhütte zeichnet sich durch inzwischen über 15 Jahre Erfahrung bei der Organisation von sportlichen Events und Shows aus, zum Beispiel auch beim Mitwirken der Organisation des Turniers Balve Optimum und der Stuttgarter German Masters. Equestrian Globe repräsentiert die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in Großchina.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.

Schreibe einen neuen Kommentar