Reitmeistertitel für Achaz von Buchwaldt

Freut sich über die Auszeichnung zum Reitmeister: Achaz von Buchwaldt

(© www.toffi-images.de)

Bei der heutigen Pressekonferenz zum 83. Hamburger Springderby wurde bekannt, dass dem ehemaligen Derbysieger Achaz von Buchwaldt am Sonntag der Reitmeistertitel verliehen wird.

„Ich bin völlig überrascht und sehr geehrt“, sagte von Buchwaldt, der ab Sonntag den Titel Reitmeister tragen darf. Als Reiter und als Trainer machte und macht der 68-Jährige auf sich aufmerksam: Ende der 1960er-Jahre arbeitete er am Deutschen Olympiade Komitee für Reiterei, später wurde er zweimal Deutscher Vizemeister der Springreiter (1983 und 1991) und zweimal Derbysieger (1982 und 1996). Sechs Jahre lang, von 2005 bis 2011, trainierte von Buchwaldt die dänischen Springreiter, aktuell trainiert er unter anderem den Weltranglisten-Vierten Pius Schwizer. „Wir haben Olympia als Ziel vor Augen“, strahlt der künftige Reitmeister. 

Der Titel Reitmeister wird auf Vorschlag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung oder eines ihrer Mitgliedsverbände für herausragende Leistungen im Sattel oder als Ausbilder von Spitzenreitern und -pferden sowie nachahmenswertem Engagement für den Reitsport verliehen. Es gab bis 1989 die Möglichkeit, eine Reitmeisterprüfung abzulegen, dies haben nur vier deutsche Berufsreiter getan. Insgesamt wurde der Titel bisher 28 Mal verliehen, der letzte Reitmeistertitel ging Anfang des Jahres an Ingrid Klimke.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.