Rennstute Black Caviar geht nach 25 Rennen ungeschlagen in Rente

Mit sieben Jahren verabschiedet Black Caviar sich in in die Zucht, ohne auch nur in einem einzigen Rennen besiegt worden zu sein. Sie hat rund 6 Millionen Euro gewonnen in ihrer Karriere.

Nachdem die Sprintspezialistin im vergangenen Jahr in Ascot die Diamond Jubilee Stakes für sich entscheiden konnte, zog sie sich eine Verletzung zu. Schon damals drohte ihr das Ende der Karriere. Aber nach acht Monaten Pause meldete sie sich noch einmal zurück mit drei Siegen, den letzten in der vergangenen Woche bei den TJ Smith Stakes in Royal Randwick in ihrer australischen Heimat.

„Sie hat immer alles getan, was wir von ihr verlangt haben“, erklärte ihr Trainer, Peter Moody. Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, die Stute zu verbschieden. Aber man habe das Gefühl gehabt, dies sei der richtige Zeitpunkt. Sie sei in Topform, und so haben man sie ausdem Sport nehmen wollen. „Sie hat ein Interesse für unseren Sport geweckt, das seit Jahrzehnten nicht da war. Black Caviars tauchen eben nicht alle Tage auf.“

Blck Caviar geht nun in die Zucht. Eine Anpaarung mit dem ebenfalls ungeschlagenen britischen Superstar Frankel wird aber voraussichtlich noch warten müssen. Es heißt, Black Caviar werde wahrscheinlich zunächst von einem australischen Hengst gedeckt.

Quelle

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.